Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Online-Versandhandel Paul Jozefak soll den Otto entstauben

Die Otto Gruppe stockt das Budget ihrer Digitaltochter von zehn auf 85 Millionen auf. Mit E-Commerce, Fintech und Logistik besetzt deren Chef die Zukunftsthemen.
Vom Flüchtling zum Manager. Quelle: Otto
Paul Jozefak

Vom Flüchtling zum Manager.

(Foto: Otto)

Schwimmbad und Wellness heißen die beiden Konferenzräume in dem Geschäftshaus in der Hamburger City. Das ist ein Seitenhieb auf diejenigen Kollegen in der angestaubten Zentrale der Otto-Gruppe am Stadtrand, die Paul Jozefak und seinem Team den Arbeitsplatz in exklusiver Lage neiden. Die Neider haben nun noch einen Grund mehr, argwöhnisch zu schauen: Jozefaks Budget wird kräftig aufgestockt – von zehn auf 85 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.