Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Onlinehändler Amazon will bis 2030 die Hälfte seiner Pakete klimaneutral verschicken

Der Onlinehändler will künftig dem Klima weniger schaden: Das US-Unternehmen plant, deutlich stärker auf erneuerbare Energien zu setzen.
Kommentieren
Der Onlinehändler will künftig mehr Rücksicht aufs Klima nehmen. Quelle: dpa
Logistikzentrum von Amazon

Der Onlinehändler will künftig mehr Rücksicht aufs Klima nehmen.

(Foto: dpa)

New YorkAmazon will bis 2030 die Hälfte seiner Pakete klimaneutral verschicken. Das teilte der Onlinehändler am Montag mit. Amazon plant, dafür mehr erneuerbare Energie wie Solarenergie einzusetzen, mehr Pakete in elektrischen Lieferwagen zuzustellen und bei Zulieferern Änderungen an den Verpackungen zu erreichen.

Amazon nennt das Programm „Shipment Zero“ und beabsichtigt, dieses Jahr zum ersten Mal seine Kohlendioxid-Bilanz zu veröffentlichen. Der US-Konzern hat nach eigenen Angaben zwei Jahre lang seinen CO2-Fußabdruck überprüft und nach Möglichkeiten gesucht, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu verringern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Onlinehändler: Amazon will bis 2030 die Hälfte seiner Pakete klimaneutral verschicken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.