Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Operativer Gewinn im Quartal gesteigert TNT strukturiert Frankreich-Geschäft um

Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat die niederländische Post TNT ihren operativen Gewinn gesteigert. Dies ist vor allem wegen höherer Margen in der Express-Sparte gelungen.

HB AMSTERDAM. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 % auf 304 Mill. € gestiegen, teilte am Mittwoch das Unternehmen mit, das bis vergangenen Monat noch unter dem Namen TPG firmierte. Im Konzern zog der Umsatz auf 3,28 Mrd. € an von 2,98 Mrd. € im Vorjahr. Der Nettogewinn stieg um 3,8 % auf 193 Mill. €. Im Bereich Logistik belastete vor allem die Entwicklung der französischen Sparte.

Der Deutsche-Post-Konkurrent kündigte an, bei der Vorlage der Bilanz für das laufende zweite Quartal einen Restrukturierungsplan für die französische Logistik-Sparte vorzulegen. Damit will TNT dort wieder schwarze Zahlen schreiben.

Wie TNT bereits im Vorfeld mitgeteilt hat, gebe es keine Pläne, sich aus dem Frankreich-Geschäft zurückzuziehen. Das Frankreich-Geschäft ist für 8 % des TNT-Gesamtumsatzes verantwortlich. CFO Jan Haars sagte, dass es das Ziel des Unternehmens ist, dass Frankreich-Geschäft 2006 profitabel zu machen. Für die Logistiksparte bekräftigte das Unternehmen ihre Wachstumsprognosen 2005. In der Expresssparte werde TPG ein einstelliges Umsatzwachstum erreichen, während die Umsätze in der Postsparte stabil bleiben sollen.

Startseite