OVS setzt Kik & Co unter Druck Neue Textilfilialisten aus Italien greifen an

Die italienische OVS-Gruppe startet noch im Laufe des Jahres mit einer dreistelligen Zahl eigener Läden seiner Modeketten Upim und OVS in Deutschland. Sie machen den deutschen Billigdiscountern mächtig Konkurrenz.
Das Unternehmen gilt als H&M für etwas ältere Kunden. Quelle: Getty Images
Schaufenster von der Textilkette OVS in Mailand

Das Unternehmen gilt als H&M für etwas ältere Kunden.

(Foto: Getty Images)

DüsseldorfDer italienische Modekonzern OVS verschärft den Wettbewerb im Textildiscount. Im Laufe des Jahres wird er mehr als 100 Filialen seiner Modeketten Upim und OVS in Deutschland eröffnen. „Wir prüfen gerade, welche der verbliebenen deutschen Filialen der Schweizer Kette Charles Vögele wir in Läden unserer Marken umwandeln“, sagte ein Sprecher des Unternehmens aus Mailand dem Handelsblatt.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%