Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Prognose für das Gesamtjahr bestätigt Rational mit deutlicher Gewinnsteigerung

Dank des Ausbaus des Vertriebs- und Marketingnetzwerkes sowie dem Erfolg einer neuen Produktreihe kann der Münchner Großküchengeräte-Hersteller einen deutlichen Gewinn in ersten Quartal verzeichnen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei von 7,8 Millionen Euro auf zwölf Millionen geklettert, teilte das Unternehmen mit.

HB MÜNCHEN. Der Umsatz erhöhte sich auf 53,4 Mill. Euro von 45,2 Mill. Euro. „Grundlage des Erfolgs ist neben dem neuen einzigartigen SelfCooking Center der gezielte Ausbau des weltweiten Vertriebs- und Marketingnetzes“, erklärte Rational. Das Unternehmen hatte 2003 sein sogenanntes SelfCooking Center auf den Markt gebracht - ein Gerät, das automatisch Essen gart und dabei Dauer, Hitze und Feuchtigkeit selbst bestimmt.

Für das Gesamtjahr bestätigte Rational seine Prognose. Das Management sei optimistisch, die Jahresplanung eines Umsatzwachstums auf 244 (Vorjahr: 221,8) Mill. Euro und eine Ergebnissteigerung von zwölf Prozent auf 60 Mill. Euro zu erreichen. Im Auftaktquartal verzeichnete Rational deutliches Wachstum in Europa, wo der Umsatz um 26 % auf 29,9 Mill. Euro stieg. In Deutschland, nach Angaben von Rational einer der konjunkturell schwierigsten und wettbewerbsintensivsten Absatzmärkte, lag das Wachstum bei 17 %. Für einen zusätzlichen Wachstumsschub habe die Erschließung neuer Absatzmärkte und Süd- und Osteuropa sowie die verbesserte Marktdurchdringung in Ländern wie Frankreich, Italien und Spanien gesorgt.

Das im Kleinwertesegement SDax gelistete Unternehmen sieht sich als weltweiter Marktführer bei so genannten Combi-Dämpfern, also Gar-Geräten, die in Großküchen zum Einsatz kommen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 750 Mitarbeiter, davon 500 in Deutschland.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite