Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Qantas Erster Direktflug aus Australien ist in London gelandet

Erstmals können Reisende ohne Zwischenstopp von Australien nach Europa fliegen. Das ist interessant für Banker und Anwälte.
Update: 25.03.2018 - 15:12 Uhr Kommentieren

Das ist der erste Nonstop-Flug von Australien nach Europa

London Der erste Direktflug von Australien nach Europa ist am Sonntagmorgen gelandet. Die Boeing 787 der Fluggesellschaft Qantas setzte um 5.02 Uhr Ortszeit am Londoner Flughafen Heathrow auf. Damit sinkt die Flugzeit von Perth nach London auf knapp 17 Stunden.

Mit exakt 14 498 Kilometern ist QF9 nach Angaben von Qantas der aktuell drittlängste kommerzielle Flug der Welt; gut 200 Passagiere waren an Bord. Die Zahl der Fluggäste wurde begrenzt, damit mehr Treibstoff getankt werden konnte.

Für Qantas ist das nur der erste Schritt beim Aufbau eines Netzwerks aus Ultra-Langstrecken, das bis 2022 rund um den Globus gespannt werden soll. Qantas-Chef Alan Joyce forderte sowohl Boeing als auch Airbus auf, ein Flugzeug zu bauen, das nonstop von Sydney nach London und New York fliegen könne.

Diese Flugzeugtrends erwarten uns in Zukunft
Airbus – Virtual Reality Passenger Experience
1 von 11

Airbus kooperiert mit dem deutsch-spanischen Startup Inflight VR. Mit neuer Technologie will der Flugzeugbauer beispielsweise Flugangst bekämpfen – indem Passagiere mittels VR-Brille das Gefühl bekommen, gar nicht in einem Flugzeug zu sitzen.

(Foto: Crystal Cabin Award)
Uni Cincinnati – Virtual Assistant
2 von 11

Eine Universität aus dem US-Bundesstaat Ohio hat ebenfalls ein VR-System entwickelt. Sämtliche für den Flug wichtigen Inhalte werden auf diese Weise in die Kabine projiziert. Sicherheitsanweisungen, Essensbestellung und Unterhaltungsprogramm erscheinen direkt vor dem Passagier.

(Foto: Crystal Cabin Award)
Rockwell Collins – Secant Luminous Panel
3 von 11

Rockwell Collins macht das Flugzeug zum Planetarium. Der durch das US-Unternehmen entwickelte Kabinenhimmel kann beliebige Bilder visualisieren und auf diese Weise eine besondere Atmosphäre erzeugen.

(Foto: Crystal Cabin Award)
Ameco – ChineseDragon Cinema
4 von 11

Das Bordkino von Ameco bietet Platz für mehrere Personen. Es stehen verschiedene Lichtmodi zur Verfügung, die den Raum in Szene setzen.

(Foto: Crystal Cabin Award)
Singapore Airlines – A380 Suiten
5 von 11

Dass man in einem Flugzeug sitzt – oder besser: liegt – merkt man in dieser Kabine nur noch anhand des Ausblicks aus den Bullaugen. Ansonsten mutet die Suite wie ein Hotelzimmer an.

(Foto: Crystal Cabin Award)
ACLA – First Cabin
6 von 11

ACLA hat einen Abteilbereich mit Sitzbänken für mehrere Personen entwickelt. Für das Unterhaltungsprogramm steht ein großflächiger Bildschirm zur Verfügung.

(Foto: Crystal Cabin Award)
Iacobucci – Cambiano
7 von 11

Das italienische Unternehmen Iacobucci hat ein Sitzmodul für die Business Class entwickelt. Das System erlaubt es den Passagieren, eine vollständig ebene Liegefläche herzustellen.

(Foto: Crystal Cabin Award)

Die Strecke nach London aus dem rohstoffreichen Westaustralien ist dabei besonders lukrativ. „Es gibt den Rohstoffsektor auf beiden Seiten, es gibt Banken und Anwälte, die alle schnell und zuverlässig fliegen wollen“, sagt Rico Merkert, Professor für Transportwesen an der Business School der Universität Sydney. „Diese Zielgruppen sind bereit, dafür einen Aufpreis zu zahlen.“

Als längster Nonstop-Flug der Welt gilt die 15.140 Kilometer lange Strecke der Air India zwischen Neu Delhi und San Francisco.

  • Bloomberg
  • dpa
  • opl
Startseite

Mehr zu: Qantas - Erster Direktflug aus Australien ist in London gelandet

0 Kommentare zu "Qantas: Erster Direktflug aus Australien ist in London gelandet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote