Rechtsmittel eingelegt Streit um Media-Saturn geht weiter

Firmengründer und Minderheitseigentümer Erich Kellerhals im Streit mit Mehrheitseigner Metro Rechtsmittel gegen das Urteil eines Schiedsgerichts ein. Ein Ende des Machtkampfes bei Media-Saturn ist damit nicht in Sicht.
Kommentieren
Plasma-Fernseher in einer Filiale der Elektronik-Fachmarktkette Media-Markt. Quelle: dapd

Plasma-Fernseher in einer Filiale der Elektronik-Fachmarktkette Media-Markt.

(Foto: dapd)

MünchenDer Streit um die Macht bei Europas führendem Elektronikhändler Media-Saturn findet erwartungsgemäß kein rasches Ende. Nach dem Erfolg des Metro-Konzerns vor dem Oberlandesgericht München und einem Schiedsgericht im August, legte Minderheitseigentümer Erich Kellerhals gegen die Urteile Rechtsmittel ein, sagte ein Sprecher und bestätigte einen Bericht des „Manager Magazins“.

Der 72 Jahre alte Firmengründer ringt seit langem mit der Metro um den Kurs der Ketten Media Markt und Saturn. Dabei geht es vor allem um ein Vetorecht für Kellerhals. Ob er mit seinen Beschwerden aber Erfolg haben wird, ist noch offen.

 
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rechtsmittel eingelegt: Streit um Media-Saturn geht weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%