Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Red Bull schließt Millionenvergleich 10 Dollar Entschädigung für eine Dose

Verleihen die Getränke des österreichischen Brausegiganten Red Bull wirklich Energie? Ein Käufer in den USA hat dies bezweifelt – und geklagt. Red Bull zahlt jetzt Millionen, um einer Massenklage zu entgehen.
09.10.2014 - 20:42 Uhr 2 Kommentare
Red Bull verleiht doch keine Flügel – und das kostet den Konzern in den USA jetzt Millionen. Quelle: Reuters

Red Bull verleiht doch keine Flügel – und das kostet den Konzern in den USA jetzt Millionen.

(Foto: Reuters)

New York Der Brausekonzern Red Bull hat in den USA wegen angeblich irreführenden Marketings einen millionenschweren Vergleich akzeptiert. Das Unternehmen erklärte sich bereit, 13 Millionen Dollar (10 Millionen Euro) in einen Fonds einzuzahlen. Damit will Red Bull verhindern, dass sich das Verfahren zu einer Massenklage ausweitet.

Der Werbespruch „Red Bull verleiht Flügel“ entspreche nicht der Wahrheit, hieß es von Klägerseite vor dem New Yorker Bezirksgericht, vor dem bereits Anfang August der Vergleich geschlossen wurde. Zudem fördere das Getränk - im Gegensatz zum vom Unternehmen erweckten Eindruck - nicht die Fitness.

Anwälte suchen nun Verbraucher, die zwischen Anfang 2002 und Oktober 2014 Energydrinks von Red Bull in den USA gekauft haben. Sie können sich bis zum 2. März 2015 auf einer eigens dafür eingerichteten Website eintragen und sollen als Entschädigung 10 Dollar oder Red-Bull-Produkte erhalten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    2 Kommentare zu "Red Bull schließt Millionenvergleich: 10 Dollar Entschädigung für eine Dose"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • warheit und klarheit
      das ist es was uns fehlt
      zumindest in dem teilsegment können die amis bei mir punkten.

    • In dem Kontext an die USA-Versteher unter den Lesern:
      Katzen nicht in der Mikrowelle trocknen.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%