Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reiseboom Immer mehr Touristen kommen nach Deutschland

Immer mehr ausländische Gäste wählen Deutschland als Reiseziel, wie eine statistische Untersuchung ergab. Auch die Länge des Aufenthaltes stieg. Ein spezieller Besuchermagnet: Die Bundeshauptstadt.
26.09.2012 - 11:34 Uhr Kommentieren
Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin. Quelle: dapd

Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin.

(Foto: dapd)

Wiesbaden Der Touristenboom in Deutschland geht unvermindert weiter. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres reisten 17,2 Millionen Gäste aus dem Ausland zu mindestens einer touristischen Übernachtung an, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden anlässlich des Welttourismustages berichtete. Das waren 7,7 Prozent mehr Gäste als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Sie blieben im Schnitt auch länger: Die Zahl ihrer Übernachtungen stieg um 8,5 Prozent auf 38,7 Millionen.

Insgesamt machen die Ausländer ein knappes Fünftel aller Gäste in den größeren Beherbergungsbetrieben aus. Die Zahlen für die Besucher aus dem Inland stiegen ebenfalls, aber schwächer. Das Tourismusland Deutschland steuert damit auf den dritten Übernachtungsrekord in Folge zu. 2011 war das bevölkerungsreichste EU-Land nach Spanien das zweitbeliebteste Reiseziel der Europäer. In der Statistik werden Übernachtungen auf Campingplätzen und in Beherbergungsbetrieben ab zehn Betten erfasst.

Als Besuchermagnet für die ausländischen Gäste erwies sich erneut die Hauptstadt. In Berlin kam mehr als jeder dritte Gast (37,3 Prozent) aus dem Ausland, in Mecklenburg-Vorpommern lag ihr Anteil hingegen mit 4,8 Prozent am niedrigsten. Die meisten Gäste kamen aus den Niederlanden: Auf sie entfielen 2,4 Millionen aller Gästeankünfte in den sieben Monaten. Rang zwei erreichten die Schweizer mit 1,4 Millionen vor den US-Bürgern mit 1,3 Millionen Ankünften.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Reiseboom: Immer mehr Touristen kommen nach Deutschland"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%