Rekordgewinn Was den Höhenflug der Lufthansa antreibt

Die Lufthansa begeistert mit ihrem Halbjahresbericht die Anleger. Die Nachfrage nach Tickets ist hoch, und auch die Frachttochter ist wieder in der Spur. Doch noch hat die Airline nicht alle Baustellen beseitigt.
Kommentieren
Die Airline hat das beste Halbjahresergebnis ihrer Geschichte abgeliefert. Quelle: dpa
Lufthansa

Die Airline hat das beste Halbjahresergebnis ihrer Geschichte abgeliefert.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Investoren hatten ihr Urteil früh gefällt. Kaum hatte die Lufthansa ihren Halbjahresbericht am Mittwochmorgen online gestellt, hob die Aktie ab. Um über drei Prozent legte das Papier zu, dabei hatte die Airline die wesentlichen Eckdaten für die erste Jahreshälfte bereits vor zwei Wochen publiziert.

Das bislang beste Halbjahr in der Lufthansa-Geschichte war also schon bekannt. Doch viele der feinen Details in dem Zahlenwerk gaben der eh schon guten Stimmung der Anleger noch einmal neue Munition. Bekannt war etwa die Verdopplung des bereinigten Betriebsergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 1,03 Milliarden Euro. In dieses Bild passt das Umsatzplus um 12,7 Prozent auf 17 Milliarden Euro.

Mehrere Faktoren verleihen der Airline Rückenwind. So profitiert die Billigtochter Eurowings vom Schub durch die von Air Berlin angemieteten Jets samt Crew sowie die Integration von Brussels Airlines. Die Kernmarke Lufthansa wiederum profitiert von der aktuellen Schwäche großer Rivalen wie den Airlines vom Persischen Golf oder Turkish Airlines. Die Nachfrage nach Tickets in die USA aber auch nach Asien ist so stark wie lange nicht mehr.

Hinzu kommt, dass die Frachttochter Lufthansa Cargo wieder in der Spur ist. Nach einem Verlust von 45 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum steht nun wieder ein operativer Gewinn von 78 Millionen Euro in den Büchern.

Unterstützt wird dieses positive Bild von weiteren wichtigen Kennzahlen. Etwa dem sogenannten Cash-Flow, also dem Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft. Er ist um über eine Milliarde auf 3,2 Milliarden Euro gestiegen. Das ist nicht nur auf das gute Ergebnis in den ersten sechs Monaten zurückzuführen. Es deutet auch auf gute Vorausbuchungen hin, für die Lufthansa schon vorab Geld einnimmt.

Bei welchen Airlines das Essen extra kostet
Air France
1 von 12

Die Reisesuchmaschine kayak.de hat die Extra-Kosten für Snacks und Genussmittel von zwölf Airlines ausgewertet. Als Referenz zog das Portal einen Langstreckenflug heran. Demnach bieten die großen europäischen Airlines Mahlzeiten und Getränke weiter kostenlos an. Bei Air France können Economy-Reisende bis 24 Stunden vor dem Abflug können zudem ein Menü á la Carte buchen. Das lässt sich die französische Fluggesellschaft mit zwölf bis 28 Euro bezahlen.

Quelle: kayak.de

Air Berlin
2 von 12

Das Flugzeug ist mehr als nur ein Transportmittel – im Idealfall beginnt das Urlaubserlebnis schon dort. Air Berlin, hier Maschinen auf ihrem Knotenpunkt in Berlin-Tegel, steckt seit Jahren in der Krise. Trotzdem bekommen Passagiere die Bordverpflegung ohne Aufpreis. Auch Alkohol wird auf der Langstrecke ausgeschenkt.

American Airlines
3 von 12

Alle Getränke, Snacks und eine warme Mahlzeit tragen die Crewmitglieder den American-Airlines-Kunden an den Platz. Der Service ist im Flugpreis inbegriffen. Nur Kinder bekommen, anders als bei vielen Konkurrenten, keine Extrabehandlung. Ein Kids-Menü gibt es nicht.

Emirates
4 von 12

So gut wie alle Airlines, so auch Emirates, bieten spezielle Menüs an, die Kunden meist ein bis zwei Tage vor Abflug vorbestellen müssen. Die Fluggesellschaften stellen sich damit auf gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Diabetes, Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten wie Laktoseintoleranz und Glutenunverträglichkeit ein. Auch lokale oder religiöse Essgewohnheiten, wie halal oder koscher, berücksichtigen sie.

Lufthansa
5 von 12

Solche Spezialitäten, wie jene zur Einführung des Airbus A380, haben zumindest Economy-Reisende wohl nicht standardmäßig auf dem Teller. Lufthansa hält aber am kostenlosen Angebot fest. Kids-Menüs und besondere Bedürfnisse müssen bis 24 Stunden vor Abflug angemeldet sein.

Turkish Airlines
6 von 12

Die gleichen Bedingungen gelten bei Turkish Airlines, die immer wieder ausgezeichnete Fluggesellschaft aus der Türkei. An Bord gilt: Die Verpflegung ist gratis.

KLM
7 von 12

Snacks, Hauptgericht, Vorspeise und ein Getränk in der Stunde sind bei KLM selbst in der Economy-Klasse kostenlos, koscheres Essen kann 48 Stunden vor Abflug dazu gebucht werden. Zum Wohlfühlen gibt es auch einen Welcome-Drink und warme Handtücher. Für die kleinen Gäste gibt es ein spezielles Kindermenü. Und manchmal sitzt König Willem Alexander persönlich im Cockpit.

„Die Buchungssituation ist vielversprechend“, sagte Ulrik Svensson, Finanzchef der Airline. Abzüglich der notwendigen Sachinvestitionen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro bleibt ein freier Mittelzufluss von 2,1 Milliarden Euro, ein Plus von 87 Prozent. Der deutliche Zuwachs ist deshalb für Lufthansa so wichtig, weil die Fluggesellschaft seit einiger Zeit das größte Flottenerneuerungsprogramm absolviert, das es in der Firmengeschichte bislang gegeben hat. Das kostet viel Geld, rund zwei Milliarden Euro pro Jahr.

In der Vergangenheit hatte das Management wieder und wieder Kosteneinsparungen angemahnt, um diese Investitionen finanzieren zu können. Sie sind zwingend notwendig, denn Lufthansa hatte die Flottenmodernisierung wieder und wieder aufgeschoben und drohte beim Thema Kabinenqualität zunehmend von der Konkurrenz abgehängt zu werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Das Thema Pensionen bleibt eine Baustelle
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Rekordgewinn - Was den Höhenflug der Lufthansa antreibt

0 Kommentare zu "Rekordgewinn: Was den Höhenflug der Lufthansa antreibt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%