Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Renn-Logistik Schenker steigt in Formel-1-Zirkus ein

Die Bahn-Tochter arbeitet ab sofort für Weltmeister Mercedes und transportiert Rennstand und Fahrzeuge.
DB Schenker will in die Renn-Logistik einsteigen. Quelle: ap
Rennwagen von Mercedes

DB Schenker will in die Renn-Logistik einsteigen.

(Foto: ap)

Düsseldorf Ob es in dieser Formel-1-Saison einen Grand Prix auf deutschem Boden geben wird, steht angesichts der Finanzschwierigkeiten am Nürburgring seit wenigen Tagen in den Sternen. Dafür erhöht sich überraschend der tatkräftige Einsatz deutscher Logistikriesen an der Rennserie, wie das Handelsblatt vorab erfuhr.

Nachdem bereits Deutsche Post/DHL den Rennzirkus mit Sponsorgeldern befeuert und in Bernie Ecclestones Auftrag Transportdienste leistet, bekommt nun auch Erzrivale DB Schenker einen Fuß in die Tür des Milliardenspektakels. Die DB-Tochter (Umsatz: 15 Milliarden Euro) wird die europäische Logistik für den Formel-1-Weltmeister Mercedes AMG Petronas übernehmen – für mindestens vier Jahre.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote