Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rivale für Lufthansa Turkish Airlines plant Billigflieger in Deutschland

Kampf um die Flug-Passagiere: Ab nächsten Sommer will Turkish Airlines mit einem Billigflieger Deutschland erobern. Das erhöht das Risiko für den angeschlagenen Lufthansa-Konzern und seine Neugründung Eurowings.
Im Anflug auf Deutschland: eine Boeing 737 der Turkish-Airlines-Billigtochter. Ein opulentes Zukauf-Programm bescherte den Türken in den vergangenen Jahren eine relativ moderne Flotte. Quelle: Anadolu Jet
Anadolu Jet

Im Anflug auf Deutschland: eine Boeing 737 der Turkish-Airlines-Billigtochter. Ein opulentes Zukauf-Programm bescherte den Türken in den vergangenen Jahren eine relativ moderne Flotte.

(Foto: Anadolu Jet)

Istanbul An Problemen mangelt es Carsten Spohr nicht. Der Lufthansa-Chef muss beweisen, dass seine neue Billigplattform Eurowings ein Erfolg wird, er streitet mit den Piloten und muss sich mit Hinterbliebenen der Germanwings-Absturzopfer über die Entschädigung einigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote