Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rüdiger Grube – Enttäuschung des Jahres 2015 Ziemlich neben der Spur

Rüdiger Grube führt viele Gründe an, warum die Züge der Deutschen Bahn unpünktlich und unrentabel sind. Nur bei sich selbst hat er noch nicht gesucht. Ein Beitrag von Flixbus-Chef André Schwämmlein.
15.12.2015 - 10:41 Uhr
Mangel an Erfolgsgeschichten. Quelle: dpa
Bahn-Chef Grube

Mangel an Erfolgsgeschichten.

(Foto: dpa)

Rüdiger Grube kann gut mit der Politik. Und er kann Menschen gut Geschichten erzählen. Als bodenständiger Vorstandsvorsitzender besucht er regelmäßig Mitarbeiter, schüttelt dabei unzählige Hände und beantwortet persönlich E-Mails von verärgerten Kunden. Das zumindest vermittelte er auch in diesem Jahr in so manchem Interview.

Selbstlos und inkognito inspiziert Rüdiger Grube sogar höchstpersönlich das Angebot der Fernbus-Konkurrenz. Auch lässt er es sich nicht nehmen, diese Fernbus-Erfahrung „aus erster Hand“ mit der Öffentlichkeit zu teilen. Viele Argumente werden bemüht, um die vermeintlichen Schwachstellen der neuen Reisealternative aufzuzeigen. Eine Inszenierung von Proaktivität, Offenheit und pragmatischer Handlungsfähigkeit, aber nach mehreren Jahren Fernbussen auf deutschen Straßen wohl auch ein indirektes Selbsteingeständnis, die neue Konkurrenz zu lange nicht wirklich erst genommen zu haben.

Andre Schwämmlein ist einer der drei Chefs des Fernbusanbieters FlixBus und direkter Konkurrent der Bahn. 2011 gründete er das Unternehmen, um Reisen „bequem, nachhaltig und bezahlbar“ zu machen – und weil ihn die Verspätungen der Bahn so nervten. Quelle: Imago
Der Autor

Andre Schwämmlein ist einer der drei Chefs des Fernbusanbieters FlixBus und direkter Konkurrent der Bahn. 2011 gründete er das Unternehmen, um Reisen „bequem, nachhaltig und bezahlbar“ zu machen – und weil ihn die Verspätungen der Bahn so nervten.

(Foto: Imago)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%