Russen treten Luftfahrtbündnis Sky Team bei Aeroflot gibt Lufthansa einen Korb

Die größte russische Fluggesellschaft Aeroflot will der von Air France geführten Luft- fahrtallianz Sky Team beitreten. Das kündigte Aeroflot-Chef Walerij Okulow an und erteilte damit der deutschen Lufthansa eine Absage, die die Russen in ihre Star Alliance holen wollte.
  • Matthias Brüggmann (Handelsblatt)

HB MOSKAU. Okulow hoffe, die Regierung segne als Mehrheitsaktionär die Entscheidung binnen zwei Monaten ab. Der russische Staat hält 51,17 % der Aeroflot-Aktien. Der Eintritt ins Sky Team bringe Aeroflot mit erwarteten jährlichen Zusatzeinnahmen von 20 Mill. $ mehr als ein Zusammengehen mit der Star Alliance, begründete Okulow.

Lufthansa hatte auch auf politischer Ebene für die Allianz geworben: Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber war mit der Kanzler-Delegation im vorigen Herbst zu den deutsch-russischen Regierungskonsultationen nach Jekaterinburg gereist. Doch Aeroflot verbat sich Einmischung seitens der Politik: „So etwas muss offen und ausschließlich nach kommerziellen Gesichtspunkten entschieden werden“, sagte Okulow dem Handelsblatt vor der Entscheidung. Ein Lufthansa-Sprecher nahm mit Hinweis auf laufende Gespräche dazu keine Stellung.

Analysten unterstützen die Haltung des Aeroflot-Managements: Da die Russen aus ihren eigenen Deutschland-Verbindungen einen Gutteil ihrer Gewinne zögen und Lufthansa mehr eigene Flugverbindungen in russische Regionen habe, sei eine Kooperation mit Sky Team sinnvoller: „Lufthansa hat schon ein besseres Netz in Asien als Air France, und die Deutschen haben nicht vor, den Moskauer Flughafen zum Drehpunkt für Asien-Verbindungen zu machen“, sagte Elena Sachanowa von der Moskauer Investmentbank UFG.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%