Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Salmonellen entdeckt Edeka ruft Salami zurück

Wer beim Lebensmittelhändler Edeka „Gut & Günstig“ eingekauft hat, dem drohen unter Umständen Magen- und Darmerkrankungen. Edeka hat eine Salami wegen eines Salmonellen-Fundes zurückgerufen.
30.09.2011 - 20:00 Uhr Kommentieren

Hamburg Wegen Salmonellen in einer Wurstprobe hat der Lebensmittelhändler Edeka die „Delikatess Edel-Salami, 650g-Stück“ zurückgerufen. Das Produkt des Herstellers Windau trägt die Bezeichnung „Gut & Günstig“, wie Edeka am Freitag in Hamburg mitteilte. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.11.2011 und der Kennzeichnung DE EV 107 EG.

Die Ware wurde vorsorglich aus dem Handel genommen, hieß es. Verbraucher könnten bereits gekaufte Wurst in allen Edeka-Märkten zurückgeben und bekämen den Pries erstattet. Nicht betroffen seien Märkte in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin. Salmonellen können Magen- und Darmerkrankungen auslösen.

  • dpa
Startseite
0 Kommentare zu "Salmonellen entdeckt: Edeka ruft Salami zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%