Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schiedsverfahren für Flugzeugbauer Vertrag verbietet Boeing Absage von Embraer-Übernahme wegen Pandemie

Eine weltweite Pandemie ist kein Grund für die Auflösung des Übernahmevertrags zwischen US-Flugzeugbauer Boeing und dem brasilianischen Konzern Embraer. Start eines Schiedsverfahrens.
30.04.2020 - 23:54 Uhr Kommentieren
Trotz Pandemie: Der US-Flugzeugbauer muss den Vertrag mit dem brasilianischen Konkurrenten Embraer erfüllen. Quelle: AFP
Hauptsitz von Boeing in Seattle

Trotz Pandemie: Der US-Flugzeugbauer muss den Vertrag mit dem brasilianischen Konkurrenten Embraer erfüllen.

(Foto: AFP)

Sao Paulo Der Vertrag zur Übernahme des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer durch Boeing verbietet Pandemie oder eine weltweite Rezession als Grund für eine Absage der geplanten Transaktion. Insgesamt wurden in dem Vertrag vom Januar 2019, den die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte, zehn Punkte aufgelistet, die nicht als Begründung für einen Rückzug geltend gemacht werden durften.

Boeing hatte die 4,2 Milliarden Dollar schwere Transaktion am Samstag aufgegeben und den Rückzug damit begründet, dass Embraer bestimmte vertragliche Bedingungen nicht innerhalb der vereinbarten Frist erfüllt habe. Der brasilianische Konzern behielt sich rechtliche Schritte vor. Inzwischen wurde ein Schiedsverfahren begonnen.

Angesichts des Wegbruchs der Flugzeug-Nachfrage in der Coronakrise kündigte Boeing am Mittwoch die Streichung von etwa jeder zehnten der 160.000 Stellen an. Der US-Konzern schreibt rote Zahlen und schnürt Insidern zufolge ein Finanzierungspaket mit Anleihen, das mehr als zehn Milliarden Dollar umfassen könnte. Grenzschließungen und Reisewarnungen haben den Verkehr in der Luft weltweit fast zum Erliegen gebracht. Fluggesellschaften kämpfen gegen die Pleite und haben Flugzeuge ausgemustert. Neue Bestellungen werden verschoben oder storniert. Zu dem Vertrag wollten sich weder Boeing noch Embraer äußern.

Mehr: Die Krise trifft Airbus und Boeing hart – dennoch verzichten sie auf Staatshilfe

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Schiedsverfahren für Flugzeugbauer - Vertrag verbietet Boeing Absage von Embraer-Übernahme wegen Pandemie
    0 Kommentare zu "Schiedsverfahren für Flugzeugbauer: Vertrag verbietet Boeing Absage von Embraer-Übernahme wegen Pandemie"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%