Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schnäppchen-Jagd Handel erwartet Umsatz von 3,7 Milliarden Euro an Black Friday und Cyber Monday

Die deutschen Händler stellen sich auf die Schnäppchenjagd zum Jahresende ein. Sie rechnen an Black Friday und Cyber Monday mit Milliardenumsätzen.
17.11.2020 - 09:08 Uhr Kommentieren
Der Einzelhandel hofft auf große Umsätze. Quelle: obs/Blackfriday.de
Shoppen trotz Corona

Der Einzelhandel hofft auf große Umsätze.

(Foto: obs/Blackfriday.de)

Berlin Die deutschen Einzelhändler rechnen mit milliardenschweren Einnahmen an den immer populärer werden Aktionstagen Black Friday und Cyber Monday. Der Umsatz dürfte um 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahresergebnis auf rund 3,7 Milliarden Euro wachsen, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) am Dienstag prognostizierte. „Die Wachstumsraten zu Black Friday und Cyber Monday bleiben wie schon in den vergangenen Jahren hoch“, sagte der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. „Das Potenzial der beiden Aktionstage ist noch nicht ausgereizt.“

Einer Umfrage im Auftrag des HDE zufolge kennen nur noch fünf Prozent der Online-Shopper den Black Friday nicht. Der Cyber Monday sei mehr als 80 Prozent der Befragten ein Begriff. In diesem Jahr plant den Angaben nach mehr als ein Drittel der Online-Shopper, Aktionen zum Black Friday zu nutzen, beim Cyber-Monday ist es jeder Fünfte.

Der HDE rechnet damit, dass durch die Aktionstage diesmal Weihnachtseinkäufe für etwa 1,2 Milliarden Euro getätigt werden. „Black Friday und Cyber Monday haben sich mittlerweile einen festen Platz im Kalender der Kunden und der Händler in Deutschland erobert“, sagte Tromp. „Für viele sind die beiden Tage ein erstes Highlight im Weihnachtsgeschäft.“

In den USA gilt der Brückentag nach dem Thanksgiving-Feiertag - der sogenannte Black Friday, der diesmal auf den 27. November fällt - seit langem als umsatzträchtigster Tag des Jahres. Daran beteiligen sich in erster Linie Ladengeschäfte, während der Onlinehandel am folgenden Cyber Monday mit Aktionsangeboten lockt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Befolgen Sie diese acht Regeln, um die besten Black-Friday-Schnäppchen zu ergattern

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Schnäppchen-Jagd - Handel erwartet Umsatz von 3,7 Milliarden Euro an Black Friday und Cyber Monday
    0 Kommentare zu "Schnäppchen-Jagd: Handel erwartet Umsatz von 3,7 Milliarden Euro an Black Friday und Cyber Monday"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%