Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schuhfabrik in Ungarn verkauft Garant holt Salamander und Lurchi in eigenen Stall

Europas größte Verbundgruppe für den Schuh- und Lederwarenhandel, die Düsseldorfer Garant-Schuh und Mode AG, hat zum 1. Oktober die Schuhfachgeschäfte des angeschlagenen Konkurrenten Salamander sowie die Rechte für die Marke Salamander und eine Lizenz für die Kinderschuhmarke Lurchi übernommen.

HB DÜSSELDORF. Die Salamander-Schuhfabrik in Ungarn sei indes an den österreichischen Schuhhersteller Högl verkauft worden, da Garant als reines Fachhandelsunternehmen kein Interesse in der Schuhherstellung verfolge.

Garant hatte bereits im Februar angekündigt, die zum Energiekonzern EnBW gehörende und 2002 hohe Verluste schreibende Schuhsparte des Schuh- und Dienstleistungskonzerns Salamander übernehmen zu wollen. Der Vertragsabschluss hatte sich aber bis Mitte Juni verzögert. Ein Komplettverkauf von Salamander war zuvor gescheitert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Zur Garant- Unternehmensgruppe gehören neben den 230 Salamander-Fachgeschäften 5000 selbstständige Fachhändler, die 6850 Fachgeschäfte in 15 europäischen Ländern betreiben und einen Einzelhandelsumsatz von etwa 3,8 Mrd. € erwirtschaften.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote