Shiseido-Chef Masahiko Uotani Der Rebell im Business-Anzug

Am Anfang stand eine Apotheke: Shiseido ist zum fünftgrößten Kosmetikkonzern der Welt aufgestiegen. An der Spitze des japanischen Unternehmens steht ein geheimnisvoller Manager.
Revolution ausgerufen. Quelle: Imago
Konzernchef Uotani

Revolution ausgerufen.

(Foto: Imago)

Paris Unangepasstheit zu kultivieren gilt in Japan nicht gerade als Managementtugend. Und doch tut Masahiko Uotani genau das: Der Chef des Kosmetikkonzerns Shiseido gibt sich als Rebell im Business-Anzug. So kultiviert er die Geschichte seines Amtsantritts: Eigentlich habe er nach dem Abschied von der Spitze von Coca-Cola Japan mit seiner Frau das Leben genießen wollen: Golfspielen, ein bisschen als Berater arbeiten. Doch dann habe er vor zwei Jahren die Bitte einfach nicht ausschlagen können, die japanische Marken-Ikone Shiseido als erster externer Manager in der 140-jährigen Firmengeschichte wieder zu profitablem Wachstum zu führen, kokettiert der 59-Jährige.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%