Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Strategiewechsel bei Hugo Boss Schluss mit Luxus

Der neue Chef von Hugo Boss bricht mit der Strategie des Vorgängers. Statt auf Luxus und Glamour setzt Mark Langer auf Manager-Mode für jeden Tag. Er signalisiert damit eine Rückbesinnung auf alte Stärken des Konzerns.
Wechsel der Strategie. Quelle: Andy Ridder für Handelsblatt
Mark Langer

Wechsel der Strategie.

(Foto: Andy Ridder für Handelsblatt)

Metzingen Neue Bescheidenheit bei Hugo Boss: Mark Langer, seit Mai an der Spitze von Deutschlands größtem Herrenschneider, verabschiedet sich von der Luxusstrategie. „Die Bemühungen, in den Luxusmarkt vorzudringen, haben sich nicht als besonders hilfreich für unser Geschäft erwiesen“, räumt der 48-Jährige gegenüber dem Handelsblatt ein. Es ist sein erstes Interview als Chef des Modekonzerns. Für ihn ist jedoch klar: „Wir sind und bleiben eine gehobene Premium-Marke.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Strategiewechsel bei Hugo Boss - Schluss mit Luxus

Serviceangebote