Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Streik in Leipzig Pfingstbestellungen bei Amazon bleiben liegen

Erneuter Streik bei Amazon: Für eine gemeinsame Kundgebung mit Erzieherinnen hat die Frühschicht des Versandhändlers in Leipzig die Arbeit niedergelegt. Das Ergebnis: Viele Pfingstbestellungen bleiben liegen.
26.05.2015 - 13:22 Uhr Kommentieren
Bei Amazon in Leipzig bleiben infolge des Arbeitskampfes zahlreiche Pfingstbestellungen liegen. Quelle: dpa
Streikende Mitarbeiter

Bei Amazon in Leipzig bleiben infolge des Arbeitskampfes zahlreiche Pfingstbestellungen liegen.

(Foto: dpa)

Leipzig Im Amazon-Versandzentrum in Leipzig sind am Dienstag viele Bestellungen vom Pfingstwochenende liegen geblieben: Mit Beginn der Frühschicht legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi erneut mehrere hundert Beschäftigte die Arbeit nieder. „Nach einem langen Wochenende schnellen die Bestellungen im Versand- und Onlinehandel nach oben, da wirkt sich ein Streik besonders krass aus“, erklärte Verdi-Streikleiter Thomas Schneider.

Insgesamt wurde im Laufe des Tages mit rund 450 Streikteilnehmern bei Amazon gerechnet. Geplant war auch eine gemeinsame Streikkundgebung mit Erzieherinnen, die sich bundesweit bereits in der dritten Streikwoche befinden. In beiden Bereichen werde um mehr Wertschätzung und faire Bezahlung gekämpft, erklärte Verdi-Fachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago.

Zeitgleich beginnen die Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. „Dieser Streik am Dienstag ist nochmals ein deutlicher Hinweis an Amazon, dass die Beschäftigten bei Amazon nicht von Tarifverträgen und den Tarifentwicklungen abgekoppelt bleiben wollen“, erklärte Lauenroth-Mago. Erst am Freitag hatten rund 450 Amazon-Mitarbeiter in Leipzig die Arbeit niedergelegt.

Das kaufen die Deutschen im Netz
Platz 12
1 von 11

Äpfel, Nuss und Mandelkern – kaufen Deutsche übers Internet nur ungern. Bei Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs sind sie besonders skeptisch. Lediglich 15 Prozent der Befragten haben schon mal derartige Produkte bei Lidl, Rewe und Co. online bestellt. Quelle: Für die Studie hat das Statistische Bundesamt im April und Mai des vergangenen Jahres 12.000 Haushalte und die in diesen Haushalten lebenden Personen befragt.

(Foto: Picture Alliance)
Platz 11
2 von 11

Auch bei Telekommunikationsdiensten wie DSL- oder Handyverträgen sind die Deutschen zurückhaltend (25 Prozent).

(Foto: Picture Alliance)
Platz 10
3 von 11

Zudem werden Arzneimittel aus Versandapotheken im Internet vergleichsweise wenig nachfragt – 28 Prozent.

(Foto: dpa)
Platz 9
4 von 11

Dagegen haben 31 Prozent der Befragten schon einmal Videospiele, Software, Hardware und anderes Computer-Zubehör im Netz bestellt. Sie eint der neunte Platz in der Rangliste.

(Foto: Picture Alliance)
Platz 7
5 von 11

Elektroartikel werden zwar weitestgehend immer noch im Fachmarkt verkauft. Doch 37 Prozent ordern ihre Batterien, Kopfhörer oder Kaffeemaschinen bereits per Mausklick.

(Foto: Imago)
Platz 6
6 von 11

Klassische Videotheken sterben aus. Stattdessen beschaffen sich 38 Prozent der Deutschen ihre Lieblingsfilme sowie Musik online.

(Foto: dpa)
Platz 5
7 von 11

Wer Konzerttickets sucht, schaut häufig im Netz nach. Eintrittskarten für Veranstaltungen ordern bereits 43 Prozent der Deutschen online.

In den deutschen Amazon-Versandzentren wird seit dem Frühjahr 2013 immer wieder gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will für die Beschäftigten Verträge nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Der US-Konzern weigert sich aber bislang, einen Tarifvertrag für seine Mitarbeiter in Deutschland auszuhandeln. Amazon verweist darauf, dass Gehälter nach den - niedrigeren - Tarifen der Logistikbranche gezahlt würden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Streik in Leipzig - Pfingstbestellungen bei Amazon bleiben liegen
    0 Kommentare zu "Streik in Leipzig: Pfingstbestellungen bei Amazon bleiben liegen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%