Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Streit im Schlachterei-Konzern Familie Tönnies sucht die Mediation

Seit Jahren streiten sich Clemens und Robert Tönnies um die Macht im Fleischimperium. Nun sollen sich der Schalke-Funktionär und sein Neffe auf einen Schlichter einigen. Auch das ist in diesem Fall besonders kompliziert.
Clemens Tönnies (l.) und sein Neffe Robert (r.) begrüßen sich im Gerichtssaal per Handschlag. Quelle: dpa
Tönnies-Prozess

Clemens Tönnies (l.) und sein Neffe Robert (r.) begrüßen sich im Gerichtssaal per Handschlag.

(Foto: dpa)

Bielefeld Selbst dem Vorsitzenden Richter entgeht die gewisse Komik nicht. Das beweist das leichte Grinsen, das ab und an um die Mundwinkel des Juristen spielt. Jörg Schröder, Richter am Landgericht Bielefeld, bearbeitet seit über einem Jahr einen besonders verschachtelten Fall: Clemens Tönnies und sein Neffen Robert kämpfen um die Macht im gemeinsamen Fleischkonzern. Der Prozess droht, zu einer unendlichen Geschichte zu werden

Kein Wunder, dass Schröder am Montag versuchte, eine Schlichtung herbeizuführen. Das vage Ergebnis: Der Richter wird den Versuch moderieren, sich auf einen Mediator zu verständigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Streit im Schlachterei-Konzern - Familie Tönnies sucht die Mediation