Supermarktkette Kauf spanischer Schlecker-Filialen genehmigt

Die spanische Supermarktkette Dia S.A. darf die ehemaligen Schlecker-Filialen in Spanien kaufen - ohne Auflagen hat die Kartellbehörde des Landes den Deal genehmigt.
Kommentieren
Eine deutsche Schlecker-Filiale nach der Schließung - die Fenster werden mit Geschenkpapier bedeckt. Quelle: dpa

Eine deutsche Schlecker-Filiale nach der Schließung - die Fenster werden mit Geschenkpapier bedeckt.

(Foto: dpa)

MadridDie spanische Supermarktkonzern Dia S.A. darf die Niederlassungen der pleitegegangenen Drogerie-Kette Schlecker in Spanien und Portugal übernehmen. Die Kartellbehörden in Madrid und Lissabon billigten die Übernahme ohne Auflagen. Dies teilte der Konzern am Freitag der Madrider Börsenaufsicht CNMV mit.

Dia hatte den Preis der Übernahme auf einen Betrag von bis zu 70,5 Millionen Euro beziffert. Schlecker verfügte in Spanien über 1127 Filialen und in Portugal über 41. Der spanische Konzern betreibt auf der Iberischen Halbinsel 4600 Supermärkte und 25 Lagerhäuser. Die Übernahme der Schlecker-Filialen soll im Frühjahr vollzogen werden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Supermarktkette: Kauf spanischer Schlecker-Filialen genehmigt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%