Tegut signalisiert Interesse Weiterer Bewerber bei Tengelmann-Übernahme

Edeka bekommt Konkurrenz: Neben dem Einkaufsverbund hat nun auch Wettbewerber Tegut Interesse an den rund 450 Tengelmann-Filialen signalisiert. Jetzt kommt es auf Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) an.
Kommentieren
Nach der Übernahme durch den Schweizer Handelsriesen Migros 2009 will Tegut nach Süddeutschland expandieren. Quelle: dpa
Tegut-Supermarkt

Nach der Übernahme durch den Schweizer Handelsriesen Migros 2009 will Tegut nach Süddeutschland expandieren.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie hessische Supermarktkette Tegut meldet Interesse an den bayerischen Filialen des Konkurrenten Kaiser’s Tengelmann an. „Sollte es bei Kaiser’s Tengelmann Bewegung geben, sind wir an den bayerischen Märkten interessiert und würden gerne in die Verhandlungen einsteigen“, sagte Tegut-Geschäftsführer Thomas Gutberlet der „Wirtschaftswoche“ am Donnerstag laut Vorabbericht. Besonders die Standorte in München seien für Tegut interessant.

Die Unternehmensgruppe Tengelmann will aus dem Supermarktgeschäft aussteigen und rund 450 Filialen in Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen an den Edeka-Verbund verkaufen. Die Chancen, dass das Geschäft zustande kommt, schwinden jedoch zunehmend: Zunächst untersagte das Bundeskartellamt die Übernahme, woraufhin Tengelmann und Edeka bei Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) eine sogenannte Ministererlaubnis beantragten. Die Monopolkommission riet Gabriel allerdings, die Erlaubnis nicht zu erteilen. Sollte der Minister die Übernahme nicht freigeben, wollen die Unternehmen laut Medienberichten gemeinsam juristische Mittel ergreifen.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Tegut signalisiert Interesse: Weiterer Bewerber bei Tengelmann-Übernahme"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%