Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Telefonauskunft Telegate-Gewinn ist eingebrochen

Die Auslandsexpansion belastet das Ergebnis der zweitgrößten deutschen Telefonauskunft Telegate. Die Dividende soll dennoch stabil bleiben.

HB MÜNCHEN. Unter dem Strich brach der Gewinn 2006 auf sechs Mill. Euro von zuvor 27 Mill. Euro ein, wie das Unternehmen am Donnerstag in Martinsried bei München mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) schrumpfte um mehr als die Hälfte auf 17 Mill. Euro. Telegate begründete den Rückgang mit seiner Expansion nach Frankreich, die vor allem im ersten Halbjahr die Profitabilität belastet habe.

Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr um 19 Prozent auf 179 Mill. Euro. Wachstumsdynamik kam den Angaben zufolge vorwiegend aus dem Ausland, vor allem in Italien und Spanien seien die Geschäfte besser gelaufen. In Deutschland und Österreich blieb der Umsatz stabil bei knapp 116 Mill. Euro. Wie die im Geregelten Markt notierte Telegate weiter mitteilte, soll die Dividende wie im Vorjahr 0,65 Euro pro Aktie betragen.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite