Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tengelmann Profitabel im Handel

Tengelmann ist in seinem Kerngeschäft Handel durchaus profitabel unterwegs – und das, obwohl die Supermarkttochter Kaiser‘s Tengelmann hohe Verluste schreibt. Nun will das Familienunternehmen Prioritäten setzen.
Der Tengelmann-Chef sieht das Unternehmen im Jahr der „Weichenstellungen“. Quelle: dpa
Karl-Erivan Haub

Der Tengelmann-Chef sieht das Unternehmen im Jahr der „Weichenstellungen“.

(Foto: dpa)

Mühlheim Für Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub war es so etwas wie der Ritterschlag im Venture-Capital-Geschäft. Das Management von Uber rief an und lud Tengelmann ein, sich an dem aufstrebenden Fahrdienst-Start-up finanziell zu beteiligen. „Das hat mich sehr gefreut“, sagt Haub. Dass der Venture-Capital-Arm von Tengelmann ein gutes Gespür für lohnende Investments besitzt, hat er schon bewiesen. So investierte er früh in Zalando und machte beim Börsengang ordentlich Kasse.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Tengelmann - Profitabel im Handel