Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Texas Werbeaktion von AeroMexico sorgt in Texas für Staunen

Je größer die mexikanische Abstammung, desto größer der Rabatt auf eine Flugreise. Die Aktion der Fluglinie AeroMexico geht in den USA zur Zeit viral.
Kommentieren
Dieses Paar hat einen Anteil von 14,4 Prozent (links), beziehungsweise 18 Prozent mexikanischer Abstammung. Entsprechend groß war ihr Rabatt auf eine Flugreise nach Mexiko.
AeroMexico untersuchte die DNA von Texanern

Dieses Paar hat einen Anteil von 14,4 Prozent (links), beziehungsweise 18 Prozent mexikanischer Abstammung. Entsprechend groß war ihr Rabatt auf eine Flugreise nach Mexiko.

Düsseldorf Die ausgefallene Werbung einer mexikanischen Airline geht zur Zeit in den USA viral. Die Fluglinie AeroMexico nimmt dabei ironisch die Spannungen zwischen den USA und Mexiko rund um die Einwanderung auf. Dafür reiste die Marketingabteilung ins angrenzende Texas und führte DNA-Tests an verschiedenen Personen durch. Sofern mexikanische Wurzeln mit einem Prozentsatz nachgewiesen wurden, entsprach dies ihrem Rabatt für eine Flugreise ins benachbarte Land.

Mexikaner stellen die mit Abstand größte Gruppe der Immigranten in den USA dar. Laut Bundesbehörden lag die Zahl zuletzt bei fast drei Millionen Menschen im Jahr. Vor allem im Süden der USA, und insbesondere in Texas, stehen dem viele Anwohner aber kritisch gegenüber. AeroMexico nahm dies auf und fragte die Personen im Video zunächst, ob sie gerne einmal ins Nachbarland reisen würden – ausnahmslos alle Befragten äußerten ihre Abneigung darüber.

„Lasst mich hier in Frieden leben, und lasst diese Leute auf ihrer Seite der Grenze leben“, meinte ein Teilnehmer noch im Vorfeld. Ein Anderer mochte zwar Tequila und Burritos, aber Mexiko? „No!“

Eine mögliche mexikanische Abstammung galt für viele schlicht als Schreckens-Szenario. Da statistisch jedoch 36,2 Millionen US-Amerikaner einen solchen Hispanic-Hintergrund haben, waren mögliche Übereinstimmungen laut AeroMexico zu erwarten – zumal viele Amerikaner gar nicht davon wissen. Tatsächlich wiesen am Ende 54 Prozent aller getesteten Personen einen mexikanischen Hintergrund auf.

Die Reaktion darauf schwankte zunächst zwischen Ablehnung, großer Verwunderung, aber auch so manchem Lächeln. Daraufhin machte AeroMexico ein ungewöhnliches Angebot: „Je mehr Mexikaner Sie sind, desto mehr Rabatt bekommen Sie.“ Ein älterer Mann mit 22-prozentiger mexikanischer Abstammung, bekam also 22 Prozent Rabatt auf eine Flugreise ins Nachbarland. Die Ablehnung schwand urplötzlich. „Wie ist das, wenn ich meine Frau mitnehmen will?“

Der Film schließt mit der Botschaft: „DNA discounts: There are no borders within us“ – eine Spitze gegen US-Präsident Donald Trump, der den Mauerbau an der mexikanischen Grenze trotz Haushaltssperre forcieren will.

In den sozialen Medien bekommt die Werbung der Agentur Oglivy, fast ausschließlich positives Feedback. „Super Job. Ein ekliges Thema wurde in etwas Witziges gedreht“, meinte eine Twitter-Userin.

Startseite

Mehr zu: Texas - Werbeaktion von AeroMexico sorgt in Texas für Staunen

0 Kommentare zu "Texas: Werbeaktion von AeroMexico sorgt in Texas für Staunen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote