Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tochterunternehmen gegründet Lufthansa und Air France-KLM warten Airbus A380 gemeinsam

Die Lufthansa und ihr Konkurrent Air France-KLM gründen für den Airbus A380 ein Gemeinschaftsunternehmen. Die neue GmbH soll Serviceleistungen rund um den Flugzeugtyp erbringen und auch anderen Linien zur Verfügung stehen.

HB HAMBURG. Die von beiden Unternehmen gegründete Gesellschaft "Spairliners GmbH" soll einen Komponenten- und Ersatzteilservice für das neue Großraumflugzeug der EADS-Tochter Airbus aufbauen. Es gehe zunächst darum, die 25 von Lufthansa und Air France bestellten A380 zu versorgen. Darüber hinaus werde Spairliners seine Dienste weltweit auch anderen Fluggesellschaften anbieten.

"Spairliners" werde mit dem Start des ersten A380 einen umfassenden Service zur Lieferung von Ersatzteilen bereit stellen einschließlich Wartung, Reparatur und Management von Ersatzteillagern und der damit verbundenen Logistik. Der erste A380 soll nach bisheriger Planung in der zweiten Jahreshälfte 2006 ausgeliefert werden. Kürzlich hatte Airbus Verzögerungen zwischen zwei und sechs Monaten angekündigt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%