Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tochterunternehmen werden verkauft Bahn-Neubauprojekte gestoppt

Seite 3 von 3:

Nach Angaben aus Unternehmenskreisen ist die Planung für die Jahre 2005 bis 2008 noch ehrgeiziger als die bisherige. Damit wolle Bahnchef Mehdorn dem für 2005 geplanten Börsengang den Weg bereiten, hieß es. Unter anderem seien von der Bahn rund zwei Milliarden Euro eingeplant worden für Kostensteigerungen bei laufenden Großprojekten, für die es vom Bund keine Zusagen gebe.

Der Fernverkehr, der in diesem Jahr Verluste von fast 500 Millionen Euro eingefahren hat, soll den Angaben zufolge bis 2008 hoch profitabel sein und den Umsatz um rund 30 Prozent steigern. Auch dies werde von Bundesvertretern im Aufsichtsrat angezweifelt. Vorsichtiger ist die Bahn lediglich bei ihren Gewinnzielen für 2004, wo jetzt nur noch 310 Millionen Euro statt 390 Millionen Euro Betriebsgewinn nach Zinsen erwartet werden. Diese Planung wurde vom Aufsichtsrat einhellig akzeptiert.

Aufsichtsratsmitglied und Transnet-Gewerkschaftschef Norbert Hansen sprach aber von erheblichen Risiken für die mittelfristigen Ziele. „Zurzeit gibt es noch viele unbekannte Größen, die eine verlässliche Vorausschau nahezu unmöglich machen.“ Nach Angaben der Gewerkschaft ist die von der Bahn geplante Verschiebung der Lohnerhöhung von 3,2 Prozent für die 21 000 Beschäftigten im Fernverkehr vom Tisch. Personalvorstand Norbert Bensel habe die Überlegungen lediglich als Denkmodell bezeichnet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen