Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Touristik Rewe ködert Urlauber mit Rabatten

Deutschlands drittgrößter Reiseanbieter, die Kölner Rewe-Pauschaltouristik, will in der bevorstehenden Wintersaison mit Preisnachlässen von bis zu fünf Prozent das Geschäft ankurbeln.

HB KÖLN. Bis Ende Oktober gebe es die Rabatte bei den Marken ITS Reisen, Jahn Reisen und Tjaereborg, sagte Rewe-Flugreisen-Chef Dierk Berlinghoff am Mittwoch in Köln. "Danach pendeln sich die Rabatte bei bis zu zwei Prozent im Vorjahresvergleich ein". Zudem sei Rewe-Pauschaltouristik mit dem 3,5-prozentigen Umsatzwachstum im Sommergeschäft "zufrieden".

Genaue Zahlen wollte Berlinghoff nicht nennen. Im Geschäftsjahr 2003/04 (31. Oktober) erzielte Rewe-Touristik den Angaben zufolge einen Umsatz von fast 1,4 Mrd. €. Für das laufende Geschäftsjahr war ein Gewinn von rund 25 Mill. € angepeilt worden.

In das Winterangebot wurden laut Berlinghoff neue Programme für Gäste ab 55 Jahren mit Preisnachlässen von bis zu 20 % aufgenommen. "Wir gehen davon aus, dass das Angebot gut angenommen wird", sagte der Flugreisen-Chef. Zudem werde es im Vorjahresvergleich billigere Angebot für die Kanaren (5 %), Mallorca (3 %) sowie Kuba und Thailand (beide 3 %) geben. Die weiteren Fernziele sollen preisstabil bleiben.

"Nach den Terroranschlägen in Ägypten hat es Preisrückgänge für den Sommer von bis zu 25 % gegeben“, sagte Berlinghoff. Auch bei Rewe-Pauschaltouristik gingen demnach für den Sommer 2000 Umbuchungen und 2500 Stornierungen für Ägypten ein. "Im gleichen Zeitraum gab es aber 3000 Neubuchungen von Schnäppchenjägern, weil die Preise im Keller waren", sagte Berlinghoff. Als kommende Ziele der Wintersaison nannte Berlinghoff die Kanarischen Inseln und die Malediven.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%