Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tui vertieft Kooperation mit CTS Pauschalreisen aus Peking

Tui entdeckt China und sichert sich für die Expansion in der Volksrepublik den Beistand der staatseigenen Reisefirma China Travel Service. Chef Joussen verspricht den Aktionären eine Milliarde zusätzlichen Umsatz.
Tui & Co. wollen vom Reiseboom in Fernost profitieren. Quelle: picture alliance/dpa
Chinesen am Frankfurter Römer

Tui & Co. wollen vom Reiseboom in Fernost profitieren.

(Foto: picture alliance/dpa)

Düsseldorf Keine drei Monate ist es her, dass Tui-Chef Fritz Joussen auf der Hauptversammlung von Europas größtem Reiseveranstalter seinen Plan verkündete: Mindestens eine Million Kunden wolle er binnen fünf Jahren in den wichtigsten Schwellenländern gewinnen, gab er im Zukunftsprogramm „Tui 2022“ die Richtung vor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Tui vertieft Kooperation mit CTS - Pauschalreisen aus Peking

Serviceangebote