Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatz der Lebensmittelhändler legt leicht zu Edeka behauptet sich gegen Discounter

Deutschlands führender Lebensmittelhändler Edeka hat sich im vergangenen Jahr im Wettbewerb mit den Discountern behaupten können. In einem leicht schrumpfenden Gesamtmarkt erhöhte Edeka den Umsatz um rund ein Prozent auf 31,35 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen mit.

dpa HAMBURG. „Natürlich könnten wir uns üppigere Wachstumsraten vorstellen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Edeka AG, Alfons Frenk. Der Wettbewerb in Deutschland und der anhaltende Preisdruck habe jedoch nichts von seiner Härte verloren. „Wir rechnen deshalb damit, dass die Preisabsenkungen Spuren im Ergebnis hinterlassen werden.“

Die größte Sparte des genossenschaftsähnlichen Unternehmens, der Einzelhandel, verbesserte seine Erlöse um rund ein Prozent auf 23,11 Mrd. Euro. Darin enthalten sind Umsätze der Tochtergesellschaft AVA, des Filialgeschäftes sowie des selbstständigen Einzelhandels. „Es zeigte sich, dass die von Edeka-Unternehmern geführten Märkte besser bei der Umsatzentwicklung abschneiden als die Filialen“, sagte Frenk.

Es zahle sich bereits aus, wie angekündigt bis Ende 2005 rund 500 Märkte aus dem insgesamt 2 500 Märkte zählenden Filialnetz herauszulösen und an selbstständige Unternehmer zu übertragen. Im zurückliegenden Jahr wurden 101 Geschäfte privatisiert. Im laufenden Jahr gehen knapp 400 unter Führung eines Kaufmanns an den Start. Existenzgründer werden von der Unternehmensgruppe bei der Finanzierung unterstützt.

Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe knapp 200 000 Mitarbeiter und 10 702 Auszubildende

.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite