Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatz und Ergebnis übertrifft eigene Erwartungen Rewe erzielt Rekordumsatz

Die Auslandsaktivitäten des Kölner Handelskonzerns legten um 22 Prozent zu und waren neben der Übernahme der Schweizer Bon-Appetit-Gruppe deutlich mit am Aufschwung des Konzerns beteiligt.
Die Auslandsaktivitäten legten den Grundstein für den Rekordumsatz.

Rewe steigert den Umsatz um 4,7 %. Foto: dpa

HB KÖLN. Obwohl der Umsatz in Deutschland mit einem Minus von 0,14 % auf 29,16 Mrd. Euro in etwa konstant blieb, steigerte die Handels- und Touristikgruppe Rewe im Geschäftsjahr 2003 ihren Umsatz um 4,7 %. Damit lag der Umsatz auf einem Rekordwert von 39,2 Mrd. Euro. Auch das operative Ergebnis wurde um mehr als 30 % verbessert.

„Umsatz und Ergebnis übertreffen bei weitem unsere Erwartungen, die wir angesichts des schwierigen Umfelds an das Geschäftsjahr 2003 gestellt hatten“, sagte der scheidende Vorstandsvorsitzende Hans Reischl. Motor des Wachstums waren die Auslandsaktivitäten: dort legte der Umsatz um 22 % auf 10,01 Mrd. Euro zu. Einen wichtigen Beitrag zum Umsatzplus leistete auch die Übernahme der Schweizer Bon appetit-Gruppe im vergangenen Sommer.

Unter der Konsumzurückhaltung angesichts des Irak-Krieges und des ungewissen Ausgangs der Steuerreformen litt dagegen die Touristiksparte. Sie verbuchte ein Umsatzminus von 6,91 % auf 4,06 Mrd. Euro.

Startseite
Serviceangebote