Unglücke Statistisch gesehen war Fliegen noch nie so sicher wie 2011

Auch 2011 gab es schreckliche Flugzeugunglücke. Aber ein Blick auf die Statistik zeigt: Noch nie war Fliegen so sicher. Gründe dafür gibt es einige.
1 Kommentar
Sicherheit geht vor beim Fliegen - und das hat positive Folgen. Quelle: dpa

Sicherheit geht vor beim Fliegen - und das hat positive Folgen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfNoch nie war Fliegen so sicher wie 2011. Das sagt zumindest die raue Statistik: Bisher starb ein Mensch pro 7,1 Millionen Passagiere. Im bisherigen Rekordjahr 2004 lag dieser Wert bei 6,4 Millionen Passagieren. Diese Daten hat die das Londoner Beratungsunternehmen Ascend errechnen lassen.

Demnach starben in diesem Jahr 401 Menschen bei Flugzeugunglücken. Das gilt für kommerzielle Flüge, nicht für militärische. Zweifellos eine immer noch zu hohe Zahl. Aber gemessen an der Tatsache, dass es 2004 344 Menschen waren bei 30 Prozent weniger Passagieren ein gutes Zeichen.

Hintergrund ist, dass die Sicherheitsvorkehrungen weltweit gesehen deutlich besser geworden sind. Die Fachleute von Ascend machen dafür vor allem die steigende Marktdurchdringung von im Westen gebauten Fliegern zurück, also vor allem Airbus, Boeing, Embraer und Bombardier.

Auch wenn überall große Fortschritte gemacht werden: Die regionalen Unterschiede sind dennoch weiter groß. So ist in Afrika die Absturzgefahr statistisch gesehen 40 mal höher als zum Beispiel in Nordamerika.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • HB
Startseite

1 Kommentar zu "Unglücke: Statistisch gesehen war Fliegen noch nie so sicher wie 2011"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • EL AL als sicherste Airline ausgezeichnet

    http://www.israelmagazin.de/?p=17074

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%