Unilever Personalberater soll neuen Chef suchen

Eine Personalberatung soll offenbar nach einem Nachfolger von Unilever-Chef Paul Polman suchen. Mit einer Neustrukturierung der Konzernführung will sich der Konsumgüterkonzern für die Zukunft rüsten.
Kommentieren
Der Konsumgüterhersteller will offenbar mit einer Personalagentur nach einem neuen Chef suchen. Quelle: dpa
Unilever

Der Konsumgüterhersteller will offenbar mit einer Personalagentur nach einem neuen Chef suchen.

(Foto: dpa)

BangaloreUnilever hat einem Medienbericht zufolge eine Personalberatung damit beauftragt, nach einem Nachfolger für Chef Paul Polman zu suchen. Der britisch-niederländische Konsumgüterhersteller (Knorr, Rexona, Magnum) arbeite dabei mit Egon Zehnder International zusammen, berichtet der Sender Sky News am Donnerstag.

Bislang gebe es kein Datum für den Rückzug des 61-jährigen Managers Polman. Es werde aber davon ausgegangen, dass er in rund 18 Monaten seinen Hut nehmen werde. Als Nachfolger komme Finanzchef Graeme Pitkethly in Frage. Allerdings sei eine ausgedehnte internationale Suche wahrscheinlich. Unilever und Egon Zehnder wollten sich nicht dazu äußern.

Wofür die Europäer am meisten ausgeben
Platz 10: Hosen (Damen)
1 von 10

Mode geht immer: Im Jahr 2016 liegt der Umsatz mit Hosen und Jeans aus dem Bereich Damenbekleidung in Europa bei insgesamt 30,7 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die Herren kommen nur auf einen Umsatz von 26,6 Milliarden Euro.

Quelle: statista.com. Die Rangfolge beruht auf den Daten des Statista Consumer Market Outlook und zeigt die Anteile der wichtigsten Produktkategorien am gesamteuropäischen Inlandsangebot von Fast Moving Consumer Goods und Bekleidung.

Platz 9: T-Shirts und Unterhemden
2 von 10

Laut der Studie lassen sich die Männer und Frauen aus Europa T-Shirts und Unterhemden jährlich um die 32,4 Milliarden Euro kosten. Der Wachstum in diesem Markt fällt allerdings zurück.

Platz 8: Brot
3 von 10

Deutsches Brot ist weltweit beliebt, seit 2011 befindet es sich auf dem Weg, zum Weltkulturerbe der Unesco zu werden. Europaweit wird in 2016 Brot in einem Gesamtwert von 34,6 Milliarden Euro gekauft.

Platz 7: Tafelwein
4 von 10

Laut Statista wurden im vergangenen Jahr allein in Italien rund 20,5 Millionen Hektoliter Wein getrunken. In Europa wird in diesem Jahr Wein im Gesamtwert von 38,9 Milliarden Euro gekauft. Außerdem auf Platz sieben: Lederschuhe.

Platz 6: Käse
5 von 10

Käse oder Wurst? Die Europäer mögen lieber das Milcherzeugnis. 39,2 Milliarden Euro geben sie dafür im Jahr 2016 aus, für Wurst nur 31 Milliarden.

Platz 5: Aufschnitt, Braten und Fleischwaren
6 von 10

Dafür schlagen sie beim Fleisch zu: 46,7 Milliarden Euro beträgt der Umsatz in diesem Bereich (ohne Wurstwaren, Schinken und Speck).

Platz 4: salzige und süße Kuchen und Gebäcke
7 von 10

Nach herzhaft kommt süß – oder in diesem Fall davor, denn Kuchen und Gebäck schaffen es auf Platz 4. 48,8 Milliarden Euro geben die Europäer für die Leckereien aus.

Unilever wappnet sich nach der abgewehrten Offerte des US-Rivalen Kraft mit einem Strategieschwenk gegen neue Übernahmeversuche. Dazu zählt auch eine Neustrukturierung der Konzernführung. Der US-Konzern hatte im Februar für Unilever 143 Milliarden Dollar geboten, die Offerte nach deren Widerstand aber wieder zurückgezogen. Unilever nahm den Vorstoß aber zum Anlass, seine Aufstellung zu überprüfen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Unilever: Personalberater soll neuen Chef suchen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%