Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Versandhändler Amazon schafft über 1000 Stellen in Irland

Trotz kritisierter Steuerdeals hält Amazon an seinem europäischen Standort in Irland fest. Der Versandhändler schafft zahlreiche neue Jobs.
Kommentieren
In Irland will der US-Versandhändler in den kommenden zwei Jahren rund 1000 neue Stellen schaffen. Quelle: Reuters
Amazon

In Irland will der US-Versandhändler in den kommenden zwei Jahren rund 1000 neue Stellen schaffen.

(Foto: Reuters)

DublinDer US-Versandhändler Amazon baut seine Präsenz in Irland aus und schafft dort in den kommenden zwei Jahren mehr als 1000 Stellen. Die Jobs betreffen etwa die Bereiche Software, Sicherheit und Datenanalyse, wie der Konzern aus Seattle am Montag mitteilte.

Nach der Expansion will Amazon mehr als 3500 Menschen in Irland beschäftigen. Der EU-Staat lockt mit einem vergleichsweise niedrigen Unternehmenssteuersatz von 12,5 Prozent internationale Konzerne an. Auch Apple, Google und Facebook unterhalten dort wichtige Niederlassungen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Versandhändler: Amazon schafft über 1000 Stellen in Irland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.