Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

USA-Geschäft von Adidas Vom Ladenhüter zum Bestseller

Ob Silicon Valley oder New Yorker Fashion Week: Die drei Streifen sind wieder gefragt in den USA. Doch die Aufholjagd kostet viel Geld – und wird noch einige Zeit andauern.
Verkaufsschlager in den USA.
Adidas-Modell „Superstar“

Verkaufsschlager in den USA.

München Die Lage ist 1a: Ecke 5th Avenue und 46th Street. Mitten in New York City hat Adidas im Dezember seinen weltweit größten Laden eröffnet. Der Flagship-Store wurde einem Highschool-Stadion nachempfunden: Die Konsumenten strömen durch einen Einlauftunnel, dahinter erwarten sie Tribünen, auf denen sie Sportevents auf riesigen Leinwänden mitverfolgen dürfen. Statt Umkleidekabinen haben die Designer Umkleideräume eingebaut, und in der Leichtathletik-Ecke können die Kunden Laufschuhe unmittelbar ausprobieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: USA-Geschäft von Adidas - Vom Ladenhüter zum Bestseller

Serviceangebote