Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verspätungen und Zugausfälle Bahn-Vorstand Pofalla will mehr Pünktlichkeit

Pofalla reagiert damit auf Vorwürfe, die Deutsche Bahn sei ein maroder Staatskonzern. Er sieht aber auch Verbesserungen und prophezeit wachsende Kundenzufriedenheit.
Kommentieren
„Natürlich fühle ich mich angesprochen“, sagt der Bahnvorstand. Quelle: dpa
Ronald Pofalla

„Natürlich fühle ich mich angesprochen“, sagt der Bahnvorstand.

(Foto: dpa)

Bahnvorstand Roland Pofalla hat eingeräumt, für Unpünktlichkeiten und Pannen bei der Deutschen Bahn AG mit verantwortlich zu sein. Er sieht allerdings schon aktuell Verbesserungen und stellt für die Zukunft weitere Schritte in Richtung Kundenzufriedenheit in Aussicht. Potenzial sieht er vor allem bei der Digitalisierung der Bahn.

Pofalla sagte im Gespräch mit der „Neuen Westfälischen“: „Natürlich fühle ich mich angesprochen. Und ich nehme Kritik sehr ernst. Wir tragen alle gemeinsam im Vorstand die Verantwortung und arbeiten mit vereinten Kräften. Natürlich bin ich auch für die Pünktlichkeit mitverantwortlich. Positiv ist, dass die Maßnahmen anfangen zu greifen. Der Dezember war von der Pünktlichkeit der beste Monat seit Februar“.

Um den Eisenbahnverkehr in Deutschland jedoch grundlegend auf neue Beine zu stellen, müsse allerdings auf die Digitalisierung der Schiene gesetzt werden. „Mit der Digitalen Schiene Deutschland fahren wir bis zu 20 Prozent mehr Züge auf dem bestehenden Netz. Das wäre mit einem klassischen Gleisausbau überhaupt nicht zu schaffen und um vieles teurer“, so Pofalla.

  • ots
Startseite

0 Kommentare zu "Verspätungen und Zugausfälle: Bahn-Vorstand Pofalla will mehr Pünktlichkeit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote