Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Mit einer Gesetzesänderung will Deutschland seit Kurzem Umsatzsteuerbetrug eindämmen. Doch nun zwingt die EU-Kommission die Bundesregierung, die Regelung zu widerrufen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Offensichtlich haben die sogenannten "Schwarzmaler" doch Recht wenn diese
    behaupten, dass die größten Steuerhinterzieher in Brüssel, Luxemburg und Irland sitzen.

    Ist die zuständige EU-Kommission eigentlich besoffen, oder was ist da los???

Mehr zu: Vertragsverletzungsverfahren - EU-Hilfe für Umsatzsteuerbetrüger? Brüssel leitet Verfahren gegen Deutschland ein