Waggonvermieter Probleme bei Übernahme belasten VTG

Verzögerungen bei der Übernahme der Nacco-Gruppe sorgen für einen Kursrückgang bei der Aktie des Waggonvermieters VTG. Das Bundeskartellamt hatte angekündigt, den Kauf nur unter erheblichen Auflagen freizugeben.
Kommentieren
VTG News: Aktuelle Meldungen zum Waggonvermieter aus Hamburg Quelle: VTG
VTG-Waggon

Der Waggonvermieter VTG muss wegen Verzögerungen bei der Übernahme der Nacco-Gruppe Kursrückgänge bei der Unternehmensaktie hinnehmen.

(Foto: VTG)

HamburgDer Waggonvermieter VTG hat mit der Bekanntgabe weiterer Verzögerungen bei der Übernahme der Nacco-Gruppe die Anleger verschreckt. Der Konzern hatte zuvor mitgeteilt, dass das Bundeskartellamt den Kauf vermutlich nur unter erheblichen Auflagen freigeben werde. VTG habe der Behörde daher den Verkauf eines signifikanten Teils der Nacco-Gruppe angeboten, der rund 30 Prozent von deren Güterwagenbestand umfasse. Die Aktien des Hamburger Unternehmens verloren am Freitag zeitweise mehr als drei Prozent und gehörten zu den größten Verlierer im SDax.

Der Vorstand geht davon aus, dass die Transaktion nun erst im zweiten Halbjahr vollzogen werden kann. Der durch die Übernahme erhoffte Beitrag von circa 100 Millionen Euro zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen werde wegen der Verzögerung und des vorgeschlagen Teilverkaufs deutlich niedriger ausfallen. Bereits im November hatte VTG wegen der Probleme seine Gewinnprognose gesenkt. Damals war das Unternehmen noch von einer Freigabe durch das Bundeskartellamt Anfang 2018 ausgegangen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Waggonvermieter: Probleme bei Übernahme belasten VTG"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%