Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Warenhäuser Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof ist besiegelt

Mit ihrer Fusion wollen sich die beiden Warenhausketten besser für den harten Wettbewerb mit dem Onlinehandel aufstellen.
Kommentieren
Mitte September hatten die Eigentümer der beiden Warenhäuser den Zusammenschluss der einstigen Erzrivalen vereinbart. Quelle: dpa
Karstadt und Kaufhof

Mitte September hatten die Eigentümer der beiden Warenhäuser den Zusammenschluss der einstigen Erzrivalen vereinbart.

(Foto: dpa)

BerlinDie Fusion der traditionsreichen Warenhausketten Kaufhof und Karstadt ist vollzogen. Dadurch entstehe ein Unternehmen mit einem Umsatz von rund fünf Milliarden Euro und 32.000 Mitarbeitern, wie der Karstadt-Eigentümer, die österreichische Beteiligungsgesellschaft Signa von Investor Rene Benko, am Freitag mitteilte. Das Bundeskartellamt hatte dem Zusammenschluss der beiden Einzelhändler bereits vor kurzem zugestimmt.

Mitte September hatten die Eigentümer der beiden Warenhäuser - der nordamerikanische Handelsriese HBC und Signa - den Zusammenschluss der einstigen Erzrivalen vereinbart. Damit wollen sie ihre Zukunft im harten Wettbewerb mit dem Onlinehandel sichern. Die beiden Marken Karstadt und Kaufhof sollen nach der Fusion zunächst erhalten bleiben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Warenhäuser: Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof ist besiegelt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.