Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Weihnachtsfeiertage Deutsche Bahn sieht sich gerüstet

Rüdiger Grube glaubt, dass die Deutsche Bahn besser auf winterliches Wetter eingestellt ist als in der Vergangenheit. Der Bahnchef blickt deshalb optimistisch auf die anstehenden Feiertage.
20.12.2012 - 08:32 Uhr 2 Kommentare
Die Deutsche Bahn sieht sich fürs Winterwetter gewappnet. Quelle: obs

Die Deutsche Bahn sieht sich fürs Winterwetter gewappnet.

(Foto: obs)

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, sieht das Unternehmen gut gerüstet für den anstehenden Weihnachtsverkehr. „Wir haben uns gut vorbereitet“, sagte Grube der „Passauer Neuen Presse“ vom Donnerstag.

Die Bahn sei „weit besser auf den Winter eingestellt als in der Vergangenheit“. So stünden 21.000 Mitarbeiter zum Schneeräumen bereit; vor zwei Jahren seien es noch 9000 gewesen.

Auch die Weichen seien aufgerüstet worden, sagte Grube der Zeitung. Mehr als 48.000 Weichen seien mittlerweile beheizt. „Man sollte niemals versprechen, dass alles problemlos läuft“, merkte der Bahn-Chef in Erwartung des hohen Ansturms während der Feiertag an. Die Bahn setze aber darauf, „dass es in den nächsten Tagen und Wochen rund läuft“.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, sieht das Unternehmen gut gerüstet für den anstehenden Weihnachtsverkehr. „Wir haben uns gut vorbereitet“, sagte Grube der „Passauer Neuen Presse“ vom Donnerstag.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Bahn sei „weit besser auf den Winter eingestellt als in der Vergangenheit“. So stünden 21.000 Mitarbeiter zum Schneeräumen bereit; vor zwei Jahren seien es noch 9000 gewesen.

    Auch die Weichen seien aufgerüstet worden, sagte Grube der Zeitung. Mehr als 48.000 Weichen seien mittlerweile beheizt. „Man sollte niemals versprechen, dass alles problemlos läuft“, merkte der Bahn-Chef in Erwartung des hohen Ansturms während der Feiertag an. Die Bahn setze aber darauf, „dass es in den nächsten Tagen und Wochen rund läuft“.

    Startseite
    2 Kommentare zu "Weihnachtsfeiertage: Deutsche Bahn sieht sich gerüstet"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Solange es nicht schneit, regnet, neblig ist oder gar dunkel wird das mit den Zügen schon gut gehen! :-)

    • Und weil diese Nachricht so toll ist, schreibt man den Text gleich doppelt...

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%