Weltraumbahnhof Raumschiffe sollen in Deutschland landen

Deutschland könnte bald seinen ersten Weltraumbahnhof erhalten. Das US-Unternehmen Sierra Nevada prüft derzeit, ob das Raumschiff „Dream Chaser“ hier landen kann. Besonders ein Bundesland hätte gute Chancen.
8 Kommentare
Das Raumschiff Dream Chaser könnte bald auch auf einem deutschen Flughafen landen.
Aus dem All

Das Raumschiff Dream Chaser könnte bald auch auf einem deutschen Flughafen landen.

Cape CanaveralDeutschland könnte in wenigen Jahren zum Weltraumbahnhof für Raumschiffe des US-Luftfahrtunternehmens Sierra Nevada Corporation (SNC) werden. Wie Handelsblatt und WirtschaftsWoche berichten, lotet das Unternehmen zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der europäischen Raumfahrtagentur ESA aus, ob auf deutschen Flughäfen das geplante SNC-Raumschiff „Dream Chaser“ (Traumjäger) landen könnte.

Sein Unternehmen habe für die Suche nach einem deutschen Weltraumbahnhof „einen Vertrag mit dem DLR geschlossen“, sagte SNC-Vorstandsmitglied John Roth. „Wir haben einige Flughäfen identifiziert, die durchaus geeignet wären.“

Laut DLR sind vor Flughäfen Mecklenburg-Vorpommern geplant. Das Land wäre mit wenig Flugverkehr und dünner Besiedlung ideal, sagte Jürgen Drescher, der in Washington das DLR-Büro leitet. Schon in wenigen Jahren könne der Dream Chaser beispielsweise auf dem Flughafen in Rostock-Laage landen. Es habe bereits erste Gespräche mit der Landesregierung und der Flughafendirektion gegeben. Derzeit, so Drescher, werbe das DLR bei der Bundesregierung und diversen Ministerien für einen gesetzlichen Rahmen, den es bislang für Raumschifflandungen in Deutschland nicht gibt.

SNC zählt zu den etablierten Partnern des US-Verteidigungsministeriums und der Nasa. Welche Voraussetzungen ein deutscher Flughafen für die Landung des Dream Chaser erfüllen muss und welche Kosten mit den Landungen verbunden sind, untersucht SNC zurzeit. Grundsätzlich genüge eine „übliche Landebahn“, sagt Roth, sowie „einige kleinere Investitionen“, etwa in die Sicherheitsausstattung der Flughäfen.

Startseite

Mehr zu: Weltraumbahnhof - Raumschiffe sollen in Deutschland landen

8 Kommentare zu "Weltraumbahnhof: Raumschiffe sollen in Deutschland landen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • das ging zu schnell. Sollte heißen: "Da die Orion 7 das schnellste Schiff ist, wird sie beordert, die Leitstelle der Frogs aufzuspüren und zu eliminieren" :-))

  • Das ich das noch erleben darf.

  • Das ich das noch erleben darf.

  • Solange die USA sich nicht als solider Partner anbieten, sollten sie isoliert werden, keine Zustimmung zu einem neuen "Landeplatz" erhalten.

    Mit einer derartigen Genehmigung würde man ausschließlich die Möglichkeit der USA ausbauen, innerhalb der deutschen Staatsgrenzen ihre Aktivitäten auszubauen.

    Sollen sie doch ihren Landeplatz in Luxemburg bauen. Das sind ihre treuesten Verbündeten, weil die USA sie damals aus den Fängen von NAZI-Deutschland befreiten.

    Auch die EU sollte Position beziehen, statt sich um Staubsauger zu kümmern.

  • Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich. 

  • Deutschland oder wenigstens die EU müssten sich technologisch endlich mal wieder ein bisschen nach der Decke strecken und dafür sorgen, dass ein DEUTSCHES / EUROPÄISCHES Raumschiff hier landen kann. US-Amerikanische Technologieführerschaft ist doch kein Naturgesetz...

  • "...in wenigen Jahren..."
    Dann ist der geplante Flughafen in Berlin bestimmt ungeeignet.
    Das wird eher was für das nächste Jahrhundert- wenn überhaupt.

  • Russische Kampfbomber nähern sich der Nato-Grenze, gefährliche Erreger im Mettbrötchen und nun auch noch Raumschiffe, die in Deutschland landen. Wo soll das alles nur hinführen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%