Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Werbespots gestoppt Coca-Cola boykottiert russische TV-Sender

Coca-Cola lässt seine Werbung mehreren Kreml-nahen TV-Sendern in Russland nicht mehr ausstrahlen. Einen Zusammenhang mit der Ukraine-Krise dementierte der US-Getränkeriese – die Entscheidung sei wirtschaftlich motiviert.
06.08.2014 - 13:33 Uhr Kommentieren
Der US-Getränkekonzern Coca-Cola stoppt seine Werbespots in diversen russischen TV-Sendern. Quelle: dpa

Der US-Getränkekonzern Coca-Cola stoppt seine Werbespots in diversen russischen TV-Sendern.

(Foto: dpa)

Moskau Der US-Getränkeriese Coca-Cola hat die Ausstrahlung von Werbespots in vier Kreml-nahen russischen TV-Sendern gestoppt. Das berichtete am Mittwoch die russische Zeitung „Wedomosti“. Drei der Kanäle - Ren TV, Pjaty Kanal und Domaschny – gehören zu einer Holding, die von der Rossija-Bank kontrolliert wird. Die Bank unterliegt Sanktionen der EU und der USA. US-Firmen ist es damit faktisch verboten, Geschäfte mit dem Finanzinstitut zu machen.

Ebenfalls betroffen von dem Werbebann ist dem Bericht zufolge der TV-Sender Swesda. Dieser gehört dem russischen Verteidigungsministerium und strahlt patriotische Sendungen aus.

Coca-Cola wies jedoch den Eindruck zurück, hinter der Entscheidung zu den Werbeausstrahlungen stünden politische Gründe. Das Unternehmen wolle sich auf die landesweit empfangbaren Schlüsselsender und die Kanäle mit den höchsten Zuschaueranteilen konzentrieren, sagte die Sprecherin von Coca-Cola in Russland, Anna Koslowskaja, der Nachrichtenagentur AFP. Laut „Wedomosti“ ist der Getränkekonzern einer der wichtigsten Werbekunden auf dem russischen Markt mit jährlichen Ausgaben von mehr als 2,5 Milliarden Rubel (52 Millionen Euro).

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    0 Kommentare zu "Werbespots gestoppt: Coca-Cola boykottiert russische TV-Sender"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%