Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zahlungsabwickler Wirecard erhöht Prognose

Der Zahlungsabwickler Wirecard hat Umsatz- und Gewinn im ersten Halbjahr kräftig steigern können und rechnet nun für 2007 mit einem höheren operativen Ergebnis als bisher.

HB MÜNCHEN. Statt eines Wachstums des Gewinns vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 50 Prozent gehe die Unternehmensspitze nun von einem Plus von mehr als 60 Prozent aus, teilte der Spezialist für elektronische Zahlungsabwicklung am Donnerstag in Grasbrunn bei München mit. 2006 hatte Wirecard ein operatives Ergebnis von 18,6 Mill. Euro erwirtschaftet.

Im ersten Halbjahr 2007 war der Betriebsgewinn, wie Ende Juli gemeldet, um knapp zwei Drittel auf 13,3 Mill. Euro gestiegen, der Umsatz kletterte um 55 Prozent auf 56,5 Mill. Euro. „Das konstante Wachstum des E-Commerce, ob Handel, Tourismus oder digitale neue Medien, ist eine der wesentlichen Grundlagen für die anhaltend positive Unternehmensentwicklung“, erläuterte Wirecard. Auch im Geschäft mit vorab bezahlten Guthabenkonten für den Einkauf im Internet (Prepaid-Produkte) habe das Unternehmen zuletzt Erfolge verzeichnet.

Startseite
Serviceangebote