Zeitungswerbung Aldi Nord will weniger Anzeigen schalten

Mit Aldi Nord geht der deutschen Zeitungsbranche möglicherweise bald ein wichtiger Werbekunde verloren. Der norddeutsche Discounter verhandelt mit Zeitungsverlagen darüber, künftig weniger Anzeigen zu schalten.
Kommentieren
Kunde vor einem Aldi-Markt in Gelsenkirchen. Quelle: ap

Kunde vor einem Aldi-Markt in Gelsenkirchen.

(Foto: ap)

FrankfurtDie Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG) bestätigte am Montag entsprechende Berichte des Branchendienstes Kontakter. "Mit Verlagen wird verhandelt, wie sie Zeitungsanzeigen reduzieren können", sagte ein ZMG-Sprecher. Stattdessen erwäge Aldi Nord in größerem Umfang Prospekte einzusetzen. Darüber gebe es aber noch kein spruchreifes Ergebnis.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Zeitungswerbung: Aldi Nord will weniger Anzeigen schalten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%