Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

+++ Handelsblatt Auto-Gipfel +++ Das war der Handelsblatt Auto-Gipfel 2019

Die Autobranche erfindet sich neu. Auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel präsentierten Porsche, BMW und Opel ihre Visionen. Eine Chronologie der Veranstaltung.
16.10.2019 Update: 28.10.2019 - 09:52 Uhr 1 Kommentar

Der Handelsblatt Auto-Gipfel

Die Autoindustrie steht vor einem radikalen Wandel. Nirgendwo ist das so sichtbar wie bei Porsche in Zuffenhausen. Dort, wo mit dem Porsche 911 einst eine Autoikone geschaffen wurde, entstehen heute neue Elektroautos wie der Porsche Taycan. 

Im Museum des Sportwagenbauers debattiert die Branche auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel, wie sie die Zukunft gestalten kann. Erleben Sie hier die wichtigsten Ereignisse im Newsblog. Verfolgen Sie die Veranstaltung auch auf Twitter und auf Instagram unter dem Hashtag #HBAutogipfel.

Unseren Video-Rückblick auf den ersten Tag des Handelsblatt Autogipfels finden Sie hier. 


Die wichtigsten Themen am Freitag:

  • Porsche-Chef Oliver Blume spricht über die Zukunft des Sportwagens

  • BMW-Chef Oliver Zipse verrät, wie er den Premiumautohersteller für die neue Autowelt aufstellen will

  • BP-Chef Wolfgang Langhoff und Stefan Hartung, Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions bei Bosch, erklären, welche Antriebe die Zukunft bestimmen werden.

  • Andrea Rexer, Ressortleiterin Unternehmen beim Handelsblatt, spricht mit Opel-Chef Michael Lohscheller über das Comeback der Marke

„Wir stehen kurz vor einem Urknall, der die Mobilität neu definieren wird"
Redaktionell
Redaktionell
Neueste zuerst
Älteste zuerst
See latest updates
Neuen Beitrag anzeigen
Neue Beiträge anzeigen
Kein Beitrag vorhanden
Lukas Bay
Das war's vom Handelsblatt Auto-Gipfel

Damit endet der diesjährige Handelsblatt Auto-Gipfel im Porsche Museum Stuttgart. 350 Gäste, hunderte Demonstranten, Diskussionen auf den sozialen Netzwerken. Der Auto-Gipfel 2019 bei #Porsche war eines ganz sicher: Polarisierend. 

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die zahlreichen interessanten Vorträge, Diskussionen und Pitches. Nächstes Jahr findet der Handelsblatt Auto-Gipfel bei BMW in München statt.
|
Lukas Bay
Opel will Elektroautos massentauglich machen

Mit dem Corsa startet Opel die Elektro-Offensive. Für Opel-Chef Lohscheller ist das ein klares Signal. „Wir fangen an mit dem Günstigsten“, sagt er auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel und verspricht eine Vollausstattung für unter 30.000 Euro. „Wir gehen in die Volumensegmente, da wo die Menschen sind. Unser Ziel ist es, in jedem Fahrzeugsegment, in naher Zukunft, ein Elektrofahrzeug anzubieten - auch bei den Kastenwagen.“
|
Lukas Bay
Warum Hyundai auf Wasserstoff setzt

Der koreanische Autohersteller war einer der ersten Massenhersteller, die ein serienreifes Auto mit Brennstoffzelle im Angebot haben. Der Konzern setzt weiter große Hoffnungen in die Technologie und will nicht allein auf das rein batteriebetriebene Elektroauto setzen. „Der große Vorteil an Wasserstoff ist die Kombination aus beiden Welten - Reichweite, Befüllung, Ruhe und Effizienz", erklärt Oliver Gutt, Leiter Produktmanagement bei Hyundai in Deutschland auf der Bühne des Handelsblatt Auto-Gipfels.
|
Lukas Bay
BMW-Chef warnt vor Stellenabbau in den USA wegen Handelskrieg

Der Auftritt von BMW-Chef Oliver Zipse am Freitag Vormittag auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel dürfte auch in den USA wahrgenommen werden. Der Handelskrieg von US-Präsident Donald Trump könne zu Jobverlusten führen, warnte der BMW-Chef. Im US-Werk des Konzerns in Spartanburg sichere die Produktion für den Export immerhin einen großen Teil der Stellen, sagte Zipse. „Wenn die Bedingungen sich ändern, dieses in sich eigentlich gute Geschäftsmodell sich ändert, dann werden wir nicht mehr aus Spartanburg exportieren eines Tages“, erläuterte der BMW-Chef. Er habe dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und anderen US-Regierungsvertretern in Gesprächen deutlich gemacht, dass Handelsbeschränkungen das Gegenteil des gewünschten Effekts erreichen würden, sagte Zipse. „Und wir hatten den Eindruck, dass uns dann auch zugehört wurde.“ 
|
Lukas Bay
Klimaproteste auf dem Auto-Gipfel

Verschiedene Initiativen demonstrieren gerade beim Handelsblatt Auto-Gipfel am Porsche-Museum. Sie beschäftigen sich mit Klimaschutz und einer Verkehrswende. Ihre Kritik: Die Autobranche setze sich nicht genug dafür ein, CO2-Emissionen zu reduzieren. Wir haben einige Demonstranten gefragt, warum sie auf die Straße gehen.
|
Lukas Bay

Wir haben heute schon genug Ökostrom, um die Elektrofahrzeuge, welche heute existieren, damit fahren zu lassen. Um jedoch alle zu bedienen, brauchen wir 20 Prozent mehr Strom als wir zurzeit haben.

Claudia Kemfert, Leiterin Energie, Verkehr und Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

|
Lukas Bay
Umfrage: „Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?"
Nicht nur auf der Bühne wird über die neue Mobilitätswelt gesprochen, auch die Experten im Publikum diskutieren auf dem Handelsblatt-Autogipfel leidenschaftlich über dieses Thema. Wir haben die Teilnehmer nach ihrer Sicht gefragt.
|
Lukas Bay
Claudia Kemfert: „Wir brauchen ein Tempolimit“

In Deutschland wird über ein allgemeines Tempolimit auf Autobahnen von 130 Stundenkilometern diskutiert. Eine Einführung ist überfällig, meint Claudia Kemfert, Leiterin Energie, Verkehr und Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.
|
Lukas Bay

Wir investieren noch in Verbrennermotoren, denn sonst würden wir der Umwelt kurzfristig noch schweren Schaden zufügen.

Stefan Hartung, Mitglied der Geschäftsführung und Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions, Bosch

|
Lukas Bay
Wie bleiben wir mobil?

Neue Mobilität soll sicher und sauber sein. Doch wie bleibt sie auch erschwinglich? Das erklärt Stefan Hartung, Mitglied der Geschäftsführung und Vorsitzender des Bereichs Mobility Solutions bei Bosch.
|
Lukas Bay

Wir glauben, dass die CO2-Neutralitätsankündigung bis 2030 ein Fehler war. Dies könnte für die Automobilindustrie noch ein wenig zu früh sein.

Wolfgang Langhoff, Vorstandsvorsitzender BP Deutschland

|
Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    1 Kommentar zu "+++ Handelsblatt Auto-Gipfel +++: Das war der Handelsblatt Auto-Gipfel 2019"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Ich habe es an dieser Stelle schon oft geschrieben. Die Zukunft wird ein Mix aus Verbrenner mit efuels, Elektro und Brennstoffzelle sein. Mitentscheidend wird auch sein, ob die Bürger in den Industrienationen sich ehrlich machen und bei Ihrer Kaufentscheidung Faktoren wir Umweltzerstörung bei der Gewinnung von Lithium oder Kinderarbeit beim Abbau von Kobalt mit einbeziehen. Der Abschied vom Diesel ist ebenfalls ein großer Fehler gewesen. Auch wenn beispielsweise Porsche dies groß feiert, der Verbrauch z.B. eines Porsche Cayenne liegt beim Benziner in der Praxis mind. 30% höher. Vom CO2-Ausstoß gar nicht zu reden.
      In dieser ganzen Debatte muß man ganz klar nicht nur die Industrienationen im Blick haben, sondern vor allem die Länder, die gerade dabei sind wirtschaftlich aufzuholen.
      Aber so viel Weitblick ist halt nicht jedermanns Sache.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%