Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

20 Prozent Absatzplus bis 2008 geplant Toyota schraubt Gewinnziel herauf

HB TOKIO. Der japanische Autohersteller Toyota erwartet im laufenden Geschäftshalbjahr bis Ende September einen Nettogewinn von 500 Mrd. Yen (rund 3,4 Mrd. Euro). Ausgehend von früheren Prognosen wäre dies eine Steigerung um 32 Prozent. Die Erwartungen beim operativen Gewinn hob das Unternehmen am Mittwoch um 170 Mrd. auf 540 Mrd. Yen an. 150 Mrd. Yen davon ergeben sich aus dem Wechselkurs zum Dollar, der für Toyota günstiger ausfiel als zunächst erwartet.

Für 2008 rechnet Toyota mit einer Steigerung des weltweiten Absatzes um 20 Prozent auf 9,8 Millionen Fahrzeuge. In diesem Jahr will das Unternehmen 8,85 Millionen verkaufen. In Nordamerika sei 2008 mit etwa drei Millionen Einheiten zu rechnen und in Europa mit 1,3 Millionen Fahrzeugen, teilte der Konzern mit. Für den japanischen Markt werde für 2008 ein Absatz von 2,4 Millionen Fahrzeugen erwartet. Zur Befriedigung der steigenden Nachfrage sollen bis 2010 weltweit 8000 Ingenieure und Techniker eingestellt werden. Toyota werde seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen und gezielt in Märkte investieren, in denen das Unternehmen Wachstum erwarte, sagte Unternehmenschef Katsuaki Watanabe

Zudem arbeitet Toyota an einer Steigerung seiner operativen Gewinnmarge. Sie solle von 8,9 Prozent 2005/06 auf 10,0 Prozent steigen, sagte der Toyota-Präsident. Einen Termin für dieses Ziel gab er jedoch nicht an.

Startseite