Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2004 zweistellige Wachstumsraten erwartet Audi gibt in China Gas

Die VW-Tochter Audi erwartet auf dem boomenden chinesischen Markt auch in diesem Jahr prozentual zweistellige Wachstumsraten. Im vergangenen Jahr sei der Audi-Absatz in dem Land um 71,5 Prozent auf 63 531 Autos gestiegen.

HB MÜNCHEN/INGOLSTADT. Damit habe der Autobauer das Marktwachstum von 69,6 Prozent knapp übertroffen, teilte Audi am Dienstag mit. Auch in den kommenden Jahren würden hohe Zuwächse erwartet, „allein in diesem Jahr im zweistelligen Prozentbereich“, erklärte Audi.

Im vergangenen Jahr baute Audi über 61 000 Autos vom Typ A4 und A6 in China, 2 250 Autos anderer Baureihen wurden importiert. Darunter waren den Angaben zufolge 1 265 Luxuslimousinen vom Typ A8 - das macht China zum weltweit drittgrößten Absatzmarkt für dieses Modell nach Deutschland und den USA

.

Dank seiner hohen Wachstumsraten ist der chinesische Automarkt auch für andere deutsche Hersteller attraktiv. Die Audi-Konzernmutter VW produziert seit längerem in dem Land und hat dort 2003 fast 700 000 Autos verkauft, deutlich mehr als in Deutschland. BMW baut Autos der 3er- und 5er-Reihe in China, DaimlerChrysler will künftig die mittleren Baureihen C-Klasse und E-Klasse auch in China fertigen.

Startseite
Serviceangebote