Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2006 OMV überrascht mit Rekordergebnis

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV hat im abgelaufenen Jahr überraschend ein neues Rekordergebnis eingefahren.

dpa-afx/apa WIEN. Trotz der schwierigen Marktbedingungen im zweiten Halbjahr sei es gelungen, den Gewinn unter dem Strich um elf Prozent auf 1,658 Mrd. Euro zu verbessern, teilte das Unternehmen am Dienstag in Wien mit. Damit wurden die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen, die im Schnitt von einem Rückgang des Nettogewinns um 12,7 Prozent auf 1,306 Mrd. Euro ausgegangen waren.

Die Dividende will OMV um 17 Prozent von 0,90 auf 1,05 Euro je Aktie erhöhen. Zum Betriebsergebnis (Ebit), der um fünf Prozent auf 2,061 Mrd. Euro zulegte, habe die rumänische OMV-Tochter Petrom mit 677 Mill. Euro beigetragen. Für das berichtete Ebit war vom Markt ein Plus von drei Prozent erwartet worden.

Das um Sonderfaktoren bereinigte Ebit verringerte sich um zwei Prozent auf 2,257 Mrd. Euro. Der Umsatz kletterte um 22 Prozent auf 18,970 Mrd. Euro, prognostiziert hatten die Analysten im Schnitt lediglich einen Zuwachs von 19,1 Prozent. Der Mitarbeiterstand betrug Ende des Jahres 40 993 nach 49 919 ein Jahr zuvor.

Startseite